Aktuelles

Hexen, Henker und ein unheimlicher Doktor

Hexen, Henker und ein unheimlicher Doktor

Bei verschiedenen Führungen der Ingolstadt Tourismus und Kongress GmbH am Wochenende lernen die Teilnehmer die Stadt aus unterschiedlichen Perspektiven kennen.

So heißt es am Samstag, 29. September, in der Dämmerung „Hexen, Henker, Häresie – D’Hexn miassn brenna!“ Die Gäste des Rundgangs sind Zeugen bei einem Hexenprozess und lernen die schauerlichen Methoden des Henkers kennen. Die weise Kräuterfrau verzaubert im Garten der Alten Anatomie mit magischen Arzneien und gibt eine Kostprobe auf den Weg mit.
Treffpunkt der 1 ½-stündigen Führung ist um 19 Uhr an der Tourist Information am Rathausplatz, die Teilnahmegebühr beträgt 9,50 Euro. Die Führung ist für Kinder ab 12 Jahren geeignet.

Bereits am Samstagnachmittag und ein zweites Mal am Sonntag, jeweils um 14 Uhr, findet der öffentliche Altstadtrundgang statt, bei dem man die Jahrhunderte bewegter Stadtgeschichte kennenlernt: Ob bayerische Herzogsresidenz, Universitäts-, Festungs- oder Bierstadt – Ingolstadt hat viele Gesichter.

Im Frankenstein-Jahr gibt es natürlich auch eine Führung auf den Spuren des unheimlichen Doktors, und so heißt es am Sonntag, 30. September, um 13.30 Uhr: „Frankenstein… oder die Geister, die ich rief! – Die Story hinter der Story“. Es geht auf Spurensuche zu den Originalschauplätzen des Romans von Mary Shelley und dazu gibt es viele Hintergrundinformationen.

Tickets für die Altstadt- und die Frankensteinführung gibt es zum Preis von jeweils 6 Euro / ermäßigt 4 Euro (Kinder bis 12 Jahre sind frei) bei der Tourist Information in der Moritzstraße 19 (Rathausplatz), dort ist auch der Treffpunkt zum Rundgang.

Selbstverständlich besteht wie jeden Sonntagvormittag auch am 30. September die Möglichkeit den Pfeifturm zu besteigen. Um 10.30 und um 11.30 Uhr können die 201 Stufen erklommen werden. Als Belohnung für die Anstrengungen winkt ein großartiger Rundblick über die Stadt.
Pro Besteigung sind maximal 14 Teilnehmer zugelassen, die Tickets gibt es für 3,50 Euro bei der Tourist Information am Rathausplatz.

 

-Anzeige-

Titel

Teile diesen Artikel: