2. März 2017 / Tourismus

„Ingolstadt entdecken 2017“

Angebot an Gästeführungen 2017 so groß wie noch nie

„Ingolstadt entdecken 2017“

Die Ingolstadt Tourismus und Kongress GmbH (ITK GmbH) setzt mit ihrem neuen Programm an Gästeführungen Maßstäbe: Noch nie zuvor war die Anzahl angebotener Führungen in Ingolstadt so groß und die thematische Vielfalt so breit wie in diesem Jahr. Neben den klassischen Stadtführungen und Themenrundgängen können sich Gäste wie Bürger 2017 auch auf zahlreiche neue Führungen freuen, insbesondere im Zusammenhang mit dem Jubiläumsjahr 500 Jahre Reformation und Gegenreformation. Einen Überblick über das gesamte Angebot an Gästeführungen gibt die Broschüre „Ingolstadt entdecken 2017“, die in den Tourist Informationen erhältlich ist.

Von der klassischen Stadtführung über Fahrradtouren oder exklusiven Begehungen bis hin zu Kinderführungen und Historienspielen – das Angebot an Gästeführungen im Jahr 2017 lässt keine Wünsche offen. Nahezu alle Themenbereiche der Ingolstädter Stadtgeschichte werden im Rahmen von Führungen behandelt, doch auch aktuelle Themen greift die ITK GmbH auf: So etwa die bewegte Kirchengeschichte der Stadt und die Gegenreformation unter Dr. Johannes Eck, als Gegenpol zum Jubiläum der Reformation unter Martin Luther, das in diesem Jahr auf der ganzen Welt gefeiert wird.

Bei den Führungen selbst setzt die ITK GmbH auf eine attraktive Mischung aus Information und Unterhaltung. „Wir haben das Spektrum unserer Stadtführungen in den letzten Jahren Stück für Stück weiterentwickelt. Dabei finden wir zusammen mit unseren Führern den Mittelweg zwischen Information und Unterhaltung“, erklärt Dr. Jürgen Amann, Prokurist und Leiter der ITK GmbH, die Grundphilosophie. Und das kommt gut an: In den vergangenen Jahren konnten mehr und mehr Gäste und Bürger mit entsprechenden Führungen für Ingolstadt begeistert werden – 2016 zuletzt bei rund 1250 Führungen –, dabei bewegt sich die Zufriedenheit der Teilnehmer seit Jahren auf überdurchschnittlich hohem Niveau.

Highlights im Programm 2017 sind – neben „Klassikern“ wie den öffentlichen Stadtführungen und den Pfeifturmbegehungen – die Führungen „Wo Martin Luther an,Eck‘te“ und „Irrungen und Wirrungen“. Beide beschäftigen sich mit Ingolstadt als Zentrum der Gegenreformation und der Auseinandersetzung des Ingolstädter Theologieprofessors Dr. Johannes Eck mit dem Reformator Martin Luther. Premiere feiert in diesem Jahr auch die „Stadtspazierer-IN“, die ab Mai ihre Gäste zu einem entspannten, abendlichen Rundgang zu vergessenen Schauplätzen der Ingolstädter Stadtgeschichte einlädt. Neu im Programm ist auch die Kinderführung „An der schönen und magischen Donau“, bei der aber auch Mama und Papa noch vieles lernen können.

Einen umfassenden Überblick über das komplette Angebot an Gästeführungen in Ingolstadt enthält die Broschüre „Ingolstadt entdecken 2017“. Sie ist kostenlos in den Tourist Informationen am Rathausplatz und am Ingolstädter Hauptbahnhof erhältlich. Mit ihrer thematischen und terminlichen Gliederung der Führungen dient die Broschüre sowohl als übersichtliches Nachschlagewerk als auch zur individuellen Inspiration. Alle Termine sind natürlich auch online abrufbar.

Foto: ITK
Weitere Informationen:
http://www.ingolstadt-tourismus.de

Meistgelesene Artikel

Wegfall des Umweltreferats
Aktuelles aus der Region 10

Aus für Rupert Ebner kommt überraschend

weiterlesen...
Architektenwettbewerb für den neuen Unternehmenssitz der VR-Bank Bayern Mitte entschieden
Aktuelles aus der Region 10

Coronabedingt tagte das Preisgericht letzten Mittwoch in der Saturn-Arena Ingolstadt.

weiterlesen...
ENDLICH WIEDER BURGER(HEART)
Aktuelles aus der Region 10

Burgerheart launched Onlineshop u. bietet ab sofort eigenen Lieferservice an 16 Standorten

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren:

Religionskriege und Hexenprozesse
Tourismus

Verschiedene Stadtführungen am Sonntag

weiterlesen...
Interessante Führungen am Wochenende
Tourismus

Angebote der Ingolstadt Tourismus und Kongress GmbH

weiterlesen...