Wetter | Ingolstadt
18,4 °C

Kontaktverbot beschlossen!

Ansammlungen von mehr als 2 Personen sollen grundsätzlich verboten werden

um ++17.30 Uhr++ Video-Pressekonferenz von Angela Merkel bei uns im Stream (Facebook)

 

Das Kontaktverbot kommt!

Offenbar gibt es eine Einigung beim Telefon-Krisengipfel im Kanzleramt!

Nach unseren Informationen wollen Bund und Länder eine Art Kontaktverbot im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus beschließen. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder einigten sich darauf, Ansammlungen von mehr als zwei Personen grundsätzlich zu verbieten.

Ausgenommen werden sollen Familien sowie in einem Haushalt lebende Personen.

Bei Inkrafttreten der entsprechenden Rechtsverordnung gelte die Maßnahme ab Montag.

Eine Gruppe von zwölf Ländern hatte sich bereits vor der Schaltkonferenz im Grundsatz auf ein umfassendes Kontaktverbot verständig, das sind Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Thüringen.

Bei der Schalte ging es heiß her, es kam zum Riesenstreit zwischen Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) und Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU)!

Einige Ministerpräsidenten werfen Söder vor am Freitag mit neuen Maßnahmen vorgeprescht zu sein, obwohl es Absprachen gab, nur noch gemeinsam zu agieren.

Nach nformationen der "Bild-Zeitung" drohte daraufhin Söder, die Telefonkonferenz zu verlassen.

Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig (SPD), kritisierte Söder scharf, sagte, dass er allein vorgehe, obwohl er als Vorsitzender der Ministerpräsidenten jederzeit eine Telefonkonferenz einberufen könnte.

Auch Bouffier ging auf Söder los!

Bouffier wies darauf hin, dass Donnerstag noch vereinbart wurde, sich sonntags zu verständigen, aber Bayern und das Saarland seien dann einfach vorgeprescht.

Im Papier von Laschet geht es darum, Ausgangssperren zu vermeiden. Weiter heißt es darin, man wolle die Corona-Gefahr reduzieren: „Dies erreichen Kontaktverbote zielgerichteter als Ausgangssperren.“

Teile diesen Artikel: