6. April 2023 / Aus aller Welt

50 Grad in der Sonne: Hitzewelle hat Thailand im Griff

Es ist heiß in Thailand, und das so richtig: Die Menschen schwitzen selbst im Schatten noch bei fast 40 Grad. Besonders alte und kranke Menschen sollen sich deshalb in Innenräumen aufhalten.

Menschen suchen im Schatten einer Bushaltestelle in Bangkok Schutz vor der Sonne.

Eine ungewöhnlich heftige Hitzewelle hat derzeit weite Teile Thailands im Griff. Meteorologen rechneten für Donnerstag im Bangkoker Bezirk Bang Na damit, dass in der Sonne Werte von bis zu 50 Grad erzielt werden. In der Provinz Chon Buri an der Küste des Golfs von Thailand werde teilweise mit mehr als 49 Grad in der Sonne gerechnet, auf der größten Insel Phuket mit fast 48 Grad, berichtete die Zeitung «Bangkok Post» unter Berufung auf den Wetterdienst.

Die Temperaturen im Schatten lagen immer noch bei fast 40 Grad. Auf den Straßen versuchten sich viele schwitzende Menschen mit Schirmen vor der Sonne zu schützen. Die Behörden warnten vor allem ältere Menschen und Personen mit Vorerkrankungen davor, sich lange im Freien aufzuhalten. Ein Mitarbeiter des Gesundheitsministeriums sprach von möglichen Hitzschlägen und forderte die Bevölkerung auf, viel Wasser zu trinken. April gilt in dem südostasiatischen Urlaubsparadies als der heißeste Monat. Die höchste jemals im Schatten verzeichnete Temperatur wurde 2016 in der Provinz Mae Hong Son im Norden gemessen: 44,6 Grad.


Bildnachweis: © Carola Frentzen/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Umgestaltung der Schlosslände
Aktuelles aus der Region 10

Geplante Trassenführung der Schlosslände wird in Echtgröße abgesteckt

weiterlesen...
Erpresser wollten Millionen von Schumacher-Familie
Aus aller Welt

Bekannt war bereits, dass zwei Männer wegen versuchter Prominenten-Erpressung in Untersuchungshaft sitzen. Nun gibt die Staatsanwaltschaft bekannt, wen die mutmaßlichen Täter im Visier hatten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

RKI: Zahl akuter Atemwegserkrankungen gesunken
Aus aller Welt

Das RKI meldet einen Rückgang an akuten Atemwegserkrankungen. Die Zahl der Corona-Infektionen allerdings steigt weiterhin leicht.

weiterlesen...
Star-Köchin Naomi Pomeroy in den USA gestorben
Aus aller Welt

Ob im Fernsehen oder in der Restaurantküche: Naomi Pomeroy wurde in den USA für ihre kulinarischen Kreationen gefeiert. Jetzt kam sie bei einem Wassersport-Unfall ums Leben.

weiterlesen...
Vater beteuert Unschuld in Prozess um Tod des kleinen Sohnes
Aus aller Welt

Ein Vater soll sein Kind in einen Fluss gestoßen haben. Der Deutsche bestreitet das vehement. Viele Zeugen sollen helfen, die Vorwürfe zu bewerten. Die acht Geschworenen spielen eine Schlüsselrolle.

weiterlesen...