23. April 2024 / Aus aller Welt

Auch heute Schnee und Glätte - vor allem im Süden

Es bleibt kalt: In Teilen Deutschlands kann es heute wieder schneien. Vor allem die Menschen im Süden Deutschlands müssen sich warm anziehen.

Der April macht, was er will: Die Blüten eines Apfelbaums sind mit Schnee bedeckt.

Auch heute hält in Teilen Deutschlands das winterliche Wetter an: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet erneut Schnee und Glätte - insbesondere im Süden. Am Alpenrand gebe es anhaltende Schneefälle, vom Hochrhein bis nach Ostbayern ist mit Regen zu rechnen, ab 800 Metern Höhe mit Schnee. 

Grundsätzlich warnt der DWD vor lokal auftretender Glätte durch Schnee oder überfrierende Nässe. Zudem soll es vorwiegend am Vormittag weitverbreitet Frost bei Tiefsttemperaturen von bis zu minus zehn Grad geben. In den meisten Teilen des Landes bleibe es bei wechselnder Bewölkung weitgehend trocken, in der Mitte werde es sogar teils sonnig. Die Tageshöchstwerte sollen bei bis zu 12 Grad liegen. 


Bildnachweis: © David Hutzler/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Aus aller Welt

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
19-Jährige tot in Kofferraum - Verdächtiger festgenommen
Aus aller Welt

Eine 19-Jährige liegt tot in einem Kofferraum. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus. Ein Verdächtiger ist inzwischen festgenommen. Doch viele Fragen sind noch offen.

weiterlesen...
Wintereinbruch und Glätte-Unfälle in Bayern
Aus aller Welt

Winter im April: Schnee, Graupelschauer und Blitzeis haben den Freistaat am Wochenende heimgesucht - mit Folgen auf den Straßen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft
Aus aller Welt

Tina Kunath und Jan Wolfenstädter kannten sich nicht, lebten unterschiedliche Leben. Dann aber erkrankte Kunath und brauchte Stammzellen - und Wolfenstädter bekam einen Anruf. Nun sind sie seit zehn Jahren gute Freunde. Ein Treffen.

weiterlesen...
Saarland und Rheinland-Pfalz kämpfen gegen Hochwasser
Aus aller Welt

Dauerregen und Hochwasser haben den Südwesten schwer getroffen. Trotz der Wassermassen gab es kaum Verletzte. Bundeskanzler Scholz und Innenministerin Faeser versprachen Unterstützung.

weiterlesen...