16. Mai 2023 / Aus aller Welt

Jugendlicher im Saarland erschossen

Ein 17-Jähriger wird im saarländischen Schiffweiler erschossen. Die Polizei verdächtigt einen 18-Jährigen, die Tat begangen zu haben.

Im Saarland ist ein 18-Jähriger wegen eines mutmaßlichen Tötungsdelikts festgenommen worden.

Ein 17 Jahre alter Jugendlicher ist am Montag im saarländischen Schiffweiler erschossen worden. Die Polizei hat als Verdächtigen einen ein Jahr älteren Heranwachsenden festgenommen, wie das Polizeipräsidium Saarbrücken am Dienstagmorgen mitteilte. Das spätere Opfer, ein Zeuge und der Verdächtige sollen am Montagabend im Keller des 18-Jährigen gewesen sein, wie es hieß.

Im Laufe des Abends sei es aus bislang ungeklärten Gründen «zu einer Schussabgabe» gekommen, wobei der 17-Jährige ums Leben kam, teilte die Polizei mit. Nach der Schussabgabe sei der Zeuge zunächst davongelaufen und habe anschließend die Polizei gerufen.

Verdächtiger widerstandslos festgenommen

Vor Ort hat die Polizei nach ihren Angaben den Verdächtigen und ein Ehepaar angetroffen, das ebenfalls auf dem Anwesen wohnt. Danach haben die Beamten erst die mutmaßliche Tatwaffe und danach den leblosen Körper des 17-jährigen Opfers gefunden. Der 18-jährige Verdächtige habe sich widerstandslos festnehmen lassen.

Das saarländische Dezernat für Straftaten gegen das Leben ermittelt gegen den 18-Jährigen. Er soll zeitnah vor einen Haftrichter kommen. Zudem obduzieren Rechtsmediziner die Leiche des Opfers.

«Der Ablauf ist noch unklar», sagte Stephan Laßotta, Sprecher der Polizei im Saarland, am Dienstagmorgen zur Tat. Wie viele Schüsse abgefeuert wurden, sei demnach bislang ebenso unklar wie die Motivlage und die Hintergründe der Tat. Da es in dem Fall um Jugendliche gehe, sei die Polizei mit Aussagen zunächst sehr zurückhaltend.


Bildnachweis: © Lino Mirgeler/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Umgestaltung der Schlosslände
Aktuelles aus der Region 10

Geplante Trassenführung der Schlosslände wird in Echtgröße abgesteckt

weiterlesen...
Erpresser wollten Millionen von Schumacher-Familie
Aus aller Welt

Bekannt war bereits, dass zwei Männer wegen versuchter Prominenten-Erpressung in Untersuchungshaft sitzen. Nun gibt die Staatsanwaltschaft bekannt, wen die mutmaßlichen Täter im Visier hatten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

RKI: Zahl akuter Atemwegserkrankungen gesunken
Aus aller Welt

Das RKI meldet einen Rückgang an akuten Atemwegserkrankungen. Die Zahl der Corona-Infektionen allerdings steigt weiterhin leicht.

weiterlesen...
Star-Köchin Naomi Pomeroy in den USA gestorben
Aus aller Welt

Ob im Fernsehen oder in der Restaurantküche: Naomi Pomeroy wurde in den USA für ihre kulinarischen Kreationen gefeiert. Jetzt kam sie bei einem Wassersport-Unfall ums Leben.

weiterlesen...
Vater beteuert Unschuld in Prozess um Tod des kleinen Sohnes
Aus aller Welt

Ein Vater soll sein Kind in einen Fluss gestoßen haben. Der Deutsche bestreitet das vehement. Viele Zeugen sollen helfen, die Vorwürfe zu bewerten. Die acht Geschworenen spielen eine Schlüsselrolle.

weiterlesen...