18. März 2021 / Aktuelles aus der Region 10

Ingo’s Versicherungstipps

Thema- Deine private Vorsorgemöglichkeit!

Ingo’s Versicherungstipps- Thema- Deine private Vorsorgemöglichkeit!

Zugegeben, dass Thema der privaten Vorsorge ist besonders für viele junge Menschen eine Sache, die für viele noch in weiter Ferne liegt. Oh je uninteressant? Von wegen!

Warum? Das Thema Zeit ist sehr entscheidend. Aber die Zeit vergeht schneller als man es sich vorstellen kann. Und aus meiner Sicht als Versicherungsfachmann ist der Zeitfaktor, einer der wichtigsten Größen, warum man mit der Planung seiner eigenen privaten Vorsorge so früh wie möglich beginnen sollte.

Die gesetzliche Rente in Deutschland reicht schon aus heutiger Sicht nicht aus, um ein erträgliches Leben im Alter zu führen und dies wird sich in den kommenden Jahren und Jahrzehnten leider auch noch zuspitzen. Von wegen die Rente ist sicher! Viele spätere Altersrentner werden nahe der Grundsicherung Ihren Lebensabend bestreiten müssen, wenn man selber nicht zusätzlich vorsorgt.

Also was tun auch gerade wenn man jung ist und vielleicht die erste Lehre bestreitet oder den ersten Lohn erhält?

Als allererstes gilt es die eigene finanzielle Lage zu checken. Welche monatlichen Ausgaben habe ich, die absolut notwendig sind. Dazu gehört auch alles zu hinterfragen auf Notwendigkeit. Wie sieht es mit meinem Konsumverhalten aus, habe ich bereits Finanzierungen und was bleibt von meinem regelmäßigen Einkommen wirklich noch drüber.

Schuldentilgung geht in der Regel vor sparen!

Und die Grundabsicherung der eigenen Person und Arbeitskraft hat immer Vorrang. Als Versicherungsfachmann frage ich immer nach der Absicherung der wichtigsten Bereiche, wie Privathaftpflichtschutz, Unfallschutz mit Unfallrente und vor allen Dingen Berufsunfähigkeitsschutz.

Ohne Arbeit und ein erträgliches Arbeitseinkommen und damit die Absicherung der eigenen Arbeitskraft läuft nichts! Auch dazu hatte ich hier schon informiert!

Erst wenn ich mir danach über den eigenen finanziellen Rahmen einen Überblick gebildet habe, dann gehe ich das Thema der eigenen privaten individuellen Vorsorge an.

Je nach individuellen Neigungen und auch der Anlagementalität kann ich grundsätzlich zwischen den unterschiedlichen Schichten (3-Schichtenmodell) der privaten Vorsorge wählen.

Die 1. Schicht beinhaltet neben der gesetzlichen Rentenversicherung die sogenannte Basisrente (Rürup-Rente). Diese eignet sich sehr für alle Selbstständigen und auch sehr gut verdienenden Angestellten / Arbeitnehmer, da Sie auch staatlich gefördert sehr gute Steuererstattungen mit sich bringt und man in 2021 92% jedes Jahr um 2 % steigend und ab 2025 zu 100% der eingezahlten Beiträge steuerlich geltend machen kann. Für junge Leute erst mal nicht so interessant.

Die 2.Schicht beinhaltet die betriebliche Altersvorsorge (bAV) und die Zulagenrente(Riesterrente). Die betriebliche Altersvorsorge kann über den eigenen Arbeitgeber abgeschlossen werden und wird sehr oft als sogenannte Barlohnumwandlung angeboten oder in Form einer zusätzlichen Vorsorge zum Lohn, um zum Beispiel Mitarbeiter an die Firma zu binden. Jeder Arbeitnehmer muss seinen Beschäftigten solch eine Vorsorge anbieten, wenn diese es wünschen. Die Zulagenrente (staatlich geförderte Rente) ist eine Vorsorgeform (Stand 2021), die jeder der sozialversicherungspflichtig tätig ist, unmittelbar beantragen kann. Jeder, der bis zu 4% seines Bruttoeinkommens, abzüglich der jeweiligen staatlichen Förderung in diese Vorsorgeform investiert, bekommt bis zu 175 Euro jährliche Grundzulagen (junge Leute einmalig bis zum 25 Lebensjahr zusätzlich 200 Euro) und für jedes Kind (geboren seit 2008) gibt es aktuell zusätzlich 300 Euro staatlich Förderung (Stand 2021) in Form von Kinderzulagen. Darüber hinaus auch noch eine mögliche steuerliche Förderung. Diese staatliche Förderung mit den Eigenbeiträgen an Gesamtverzinsung bedeutet eine gerade in heutigen Niedrigzinszeiten auch auf Grund der Laufzeit eine sehr gute Verzinsung. Und egal wer Dir etwas Anderes erzählt oder Du etwas liest, sage ich Dir nur eines- Mache doch Deinen individuellen Check und rechne selbst nach, ob diese Vorsorge ganz individuell zu dir passt.

Die 3. Schicht ist die reine private Absicherung ohne staatliche Förderung. In der versicherungstechnischen Vorsorge reden wir hier von der privaten Rentenversicherung, die als Hauptschwerpunkt, das Langlebigkeitsrisiko in Form eines Wahlrechts mit Kapitalzahlung oder lebenslanger Rentengarantiezahlung sicherstellt. Diese Form der Absicherung kann man rein klassisch mit einer Garantieverzinsung und nicht garantierten zusätzlichen Überschüssen beantragen oder rein fondbasiert in Form einer Fondsrentenversicherung.

In jedem Fall wird durch diesen Versicherungsmantel nur der Ertragsanteil später bei Auszahlung versteuert (Stand 2021). Bei der Fondsrente kann man je nach Gesellschaft und auch Tarif in unterschiedliche Anlagenthemen und Schwerpunkte wählen. Generell ist ein garantierter Rentenfaktor vertraglich zugesichert wichtig. Zusätzlich kann man auch bestimmte Sicherheitsmechanismen einbauen, wie bestimmte Garantieoptionen, Rebalancing, Switchfunktionen, Begrenzung der Aktienquote u.v.a.m.

Eine Fondsrente rechnet sich für alle, die ein mittel- oder auch langfristiges Anlageziel haben und von den Märkten und der Weltwirtschaft profitieren wollen. Durch regelmäßige Einzahlungen werden durch den sogenannte Coast-Average Effekt auch die Risiken von Wertschwankungen der Märkte abgefedert und die Renditechancen können effektiv genutzt werden.

Wichtig ist aus meiner Sicht, sich generell vorab von einem Versicherungsfachmann seines Vertrauens vor Ort umfassend beraten zu lassen. Nur das was man selber wirklich versteht, sollte man auch machen. Persönliche professionelle Beratung ist hier sehr gefragt.

Der größte Fehler ist gleichzeitig die größte Chance. Zeit!

Nichts zu machen, nichts zu planen und hauptsachlich nur zu konsumieren ohne an später zu denken, dass wird sich dann später bitter rächen. Auf diesen Staat sollte man sich nicht alleine verlassen.

Nutze die Zeit für Dich und fange an zu sparen.

Wie wäre es mit schon 10 Euro monatlich in hunderte Unternehmen zu investieren und dabei auch noch voll flexibel zusätzliche Ein-und auch Auszahlungen zu tätigen? Alles ist möglich!

Deine Vorsorge für morgen beginnt heute!

 

Versicherungsfachmann

Ingo Volkmer

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel:

Fahrplanänderungen zum 12. April
Aktuelles aus der Region 10

Auf folgenden Linien erfolgen Fahrplanänderungen

weiterlesen...
Öffnungszeiten städtische Museen Ostern 2021
Aktuelles aus der Region 10

Die städtischen Museen haben über Ostern geöffnet.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Fahrplanänderungen zum 12. April
Aktuelles aus der Region 10

Auf folgenden Linien erfolgen Fahrplanänderungen

weiterlesen...
Öffnungszeiten städtische Museen Ostern 2021
Aktuelles aus der Region 10

Die städtischen Museen haben über Ostern geöffnet.

weiterlesen...