22. August 2022 / Aus aller Welt

Bombe in einer Tasche mitten in Stockholm gefunden

Tausende Besucher feiern ausgelassen auf einem Kulturfestival in Schwedens Hauptstadt. Dann wird eine Tasche mit Sprengstoff gefunden. Die Bombe ist gesprengt. Doch was sind die Hintergründe?

Blick auf Stockholms Altstadt. Auf einem Kulturfestival mitten in Schwedens Hauptstadt wurde eine Tasche mit Sprengstoff gefunden.

Bei einem Kulturfestival mit Tausenden Besuchern mitten in Stockholm ist am späten Sonntagabend eine Tasche mit Sprengstoff gefunden worden. Das bestätigte die Polizei in der schwedischen Hauptstadt. Nach dem Fund der Tasche hatten die Ermittler den Fundort weiträumig abgesperrt und Besucher des Festivals weggeschickt. Die Bombe wurde anschließend kontrolliert gesprengt.

«Jetzt müssen alle Komponenten untersucht werden. Erst nach den Untersuchungen am Nationalen Forensischen Zentrum können wir sagen, ob das gefährliche Objekt funktionstüchtig war», sagte der zuständige Polizeichef Erik Åkerlund laut einer Pressemitteilung. Bislang sei niemand festgenommen worden.


Bildnachweis: © Steffen Trumpf/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Tatort Supermarkt: Mann sticht auf Vierjährige ein
Aus aller Welt

Der Einkauf einer Mutter und ihrer Tochter endet dramatisch. Die Vierjährige wird in einem Supermarkt niedergestochen und muss operiert werden. Der Tatverdächtige ist für die beiden ein Unbekannter.

weiterlesen...
Welcome-Center für Ingolstadt
Aktuelles aus der Region 10

Ein Center um Willkommensstruktur und -kultur zu schaffen

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Eurojackpot geknackt: je 60 Millionen nach NRW und Slowenien
Aus aller Welt

Die Zahlen 2, 3, 6, 15, 35 waren der Schlüssel zum Millionenglück. Der jüngste Eurojackpot ist geknackt. In zwei Ländern lagen Tipper genau richtig.

weiterlesen...
Polizei schießt auf Bewaffneten in Uni-Bibliothek: tot
Aus aller Welt

Ein Mann soll mit einer Machete in eine Bibliothek der Universität Mannheim gekommen sein. Die Polizei schießt auf ihn. Kurz darauf stirbt der 31-Jährige im Krankenhaus. Nun ermittelt auch das LKA.

weiterlesen...
Wegen Saharastaub: Mehr Menschen in Athener Notaufnahmen
Aus aller Welt

Für manche ist es ein beeindruckendes Naturschauspiel, doch viele Menschen leiden derzeit in Griechenland massiv unter gewaltigen Wolken afrikanischen Staubs.

weiterlesen...