11. Februar 2022 / Aus aller Welt

Baby zu Tode geschüttelt - fast acht Jahre Haft für Vater

Der Vater eines kleines Mädchens muss ins Gefängnis, weil er es in Wut zu Tode geschüttelt haben soll. Das Gericht befand den 30-Jährigen des Totschlags und fahrlässiger Körperverletzung für schuldig.

Der Angeklagte (vorne links) sitzt im Gericht.

Das Landgericht Hamburg hat einen Vater, der sein Baby zu Tode geschüttelt hat, am Freitag zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren und neun Monaten verurteilt.

Der 30-Jährige sei des Totschlags und der fahrlässigen Körperverletzung schuldig, sagte der Vorsitzende Richter Matthias Steinmann. Der Angeklagte sei am 15. Mai 2021 im Badezimmer mit dem Kind auf dem Arm gestolpert, dies habe sich dabei schwer am Kopf verletzt. Da habe er seine Tochter in Wut über sich selbst geschüttelt. Das sei keine Hilfe im Sinne von Wachrütteln gewesen. «Er hat ihren Tod billigend in Kauf genommen.» Das Mädchen starb eine Woche später im Alter von nur zwölf Wochen.

Die Staatsanwaltschaft hatte eine Freiheitsstrafe von zwölf Jahren für den nicht vorbestraften Deutschen gefordert. Der Verteidiger ging nicht von einem Tötungsvorsatz aus. Der Vertreter der Nebenklägerin, die Mutter des Kindes, hatte sich dem Standpunkt des Verteidigers angeschlossen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.


Bildnachweis: © Marcus Brandt/dpa Pool/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Entsetzen nach tödlichem Messerangriff von Jugendlichen
Aus aller Welt

Die Opfer suchten Schutz vor dem Krieg, die mutmaßlichen Täter sind fast noch Kinder: Nach einem tödlichen Messerangriff in Oberhausen steht die Mordkommission vor vielen ungelösten Fragen.

weiterlesen...
Stadtführung: Scherbelbergbunker
Aktuelles aus der Region 10

Eine empfehlenswerte Führung durch die Geschichte Ingolstadts

weiterlesen...
Innovatives Wohnkonzept für Betreutes Wohnen
Aktuelles aus der Region 10

NOVION gestaltet die Zukunft der Region 10

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ernährungsempfehlung: mehr Hülsenfrüchte und weniger Fleisch
Aus aller Welt

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung legt in ihren neuen Ernährungsempfehlungen den Fokus stärker auf pflanzliche Lebensmittel. Umweltorganisationen sehen nun die Politik gefordert.

weiterlesen...
Russland erwägt Atomkraftwerk auf dem Mond
Aus aller Welt

Ein AKW auf dem Mond. Die Idee klingt nicht nur angesichts der Risiken einer solchen Anlage abstrus. Es gibt dennoch ernsthafte Überlegungen dazu.

weiterlesen...
Superhelden-Schlitten - Zoll fertigt «Batmobil» ab
Aus aller Welt

Ein solches Gefährt kommt nicht alle Tag beim Zoll vorbei: Im Baden-Württemberg fertigen die Beamten ein über 30 Jahre altes «Batmobil» ab. Das Fahrzeug ist fahrtüchtig und gut in Schuss.

weiterlesen...