30. April 2023 / Aus aller Welt

Australien: Strände nach möglicher Hai-Attacke geschlossen

Ein elfjähriger Junge wurde beim Schnorcheln von einer bisher unidentifizierbaren Haiart gebissen. Es ist bereits der zweite Vorfall innerhalb kürzester Zeit. Nun werden weitere Maßnahmen ergriffen.

Nachdem ein Junge von einem Hai gebissen wurde, sind mehrere Strände an der Westküste Australiens geschlossen worden (Archivbild).

Nach einem mutmaßlichen Haiangriff bleiben an der Westküste Australiens mehrere Strände vorübergehend gesperrt. Die Strände zwischen Pilgramunna und Bloodwood Creek im Cape Range National Park bei Exmouth seien wegen eines Hai-Vorfalls geschlossen worden, teilten Behörden im Bundesstaat Western Australia am Samstag mit.

Ein Schnorchler habe Verletzungen davongetragen, als er von einer nicht identifizierten Haiart im Wasser vor dem Kurrajong Campingplatz gebissen wurde, hieß es. Für etwa die Zeit des Vorfalls meldete auch die Rettungsschwimmer-Organisation Surf Life Saving in dem Gebiet eine Hai-Sichtung nah am Ufer.

Dem örtlichen Nachrichtenportal «Perth Now» zufolge handelt es sich bei dem Verletzten um einen elfjährigen Jungen. Das Ausmaß seiner Verletzung sei zwar nicht bekannt, sein Zustand wohl aber stabil. Er sei am Samstagabend in ein Krankenhaus ins 1300 Kilometer südlich gelegene Perth ausgeflogen worden.

Von einem kürzlichen Hai-Angriff in Geraldton rund 800 Kilometer südlich von Exmouth hatte der 23-jährige Profisurfer Max Marsden auf Instagram berichtet. Der 1,5 Meter große Hai habe ihn am Arm gepackt und verletzt, aber durch Schläge auf dessen Kopf und mit Hilfe eines Freundes habe er sich an die Küste retten können, berichtete Marsden dem Portal «Perth Now».


Bildnachweis: © Dave Hunt/AAP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Aus aller Welt

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
19-Jährige tot in Kofferraum - Verdächtiger festgenommen
Aus aller Welt

Eine 19-Jährige liegt tot in einem Kofferraum. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus. Ein Verdächtiger ist inzwischen festgenommen. Doch viele Fragen sind noch offen.

weiterlesen...
Internationaler Museumtag
Aktuelles aus der Region 10

Die Stadt lädt am Sonntag zum Internationalen Museumstag

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

DLRG rettet 870 Menschen aus dem Wasser
Aus aller Welt

Schwimmen im Meer, in Seen und Flüssen ist gefährlich. 2023 haben DLRG-Rettungsschwimmer so viele Menschen aus dem Wasser geholt wie selten. Es gibt etwas, was ihnen Sorgen macht.

weiterlesen...
Neue «Euclid»-Bilder zeigen weit entfernte Galaxien
Aus aller Welt

Im Sommer vergangenen Jahres war «Euclid» gestartet - nun gibt es detailreiche Aufnahmen der europäischen Sonde zu bewundern. Auch bisher verborgen Gebliebenes ist darauf zu sehen.

weiterlesen...
Vermisste Zehnjährige lebend gefunden - Person festgenommen
Aus aller Welt

Eine in Ostwestfalen vermisste Zehnjährige wird nach mehreren Stunden im rund 80 Kilometer entfernten hessischen Fritzlar lebend gefunden. Die Polizei nimmt eine Person fest. Viele Fragen sind offen.

weiterlesen...