17. März 2022 / Aus aller Welt

Astronaut Maurer feiert Geburtstag im All

Manche Menschen gönnen sich zum Geburtstag einen Kurztrip ans Meer oder in die Berge - Astronaut Matthias Maurer ist zu seinem diesjährigen Ehrentag noch ein bisschen weiter von Zuhause entfernt.

Geburtstagskind Matthias Maurer: Der deutsche Astronaut verbringt seinen diesjährigen Ehrentag im Weltall - auf der Internationalen Raumstation ISS.

Inmitten der schweren Ukraine-Krise feiert der deutsche Astronaut Matthias Maurer an diesem Freitag gemeinsam mit der russisch-amerikanischen Crew an Bord der Internationalen Raumstation ISS seinen 52. Geburtstag.

Dazu lade er alle abends zu einem Essen ein, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Da an dem Tag drei weitere russische Kosmonauten erwartet würden, seien sie dann zu zehnt. «Ich möchte natürlich das Beste servieren, ein bisschen saarländisches Essen», sagte der gebürtige Saarländer. «Ich muss mal gucken, dass ich da noch genügend Essen hier habe.»

Dass die drei Kosmonauten an seinem Geburtstag ankämen, sei «natürlich reiner Zufall», sagte er. Derzeit sind an Bord der ISS vier US-Astronauten von der Nasa, zwei russische Kosmonauten und der deutsche Esa-Astronaut Maurer. Maurer ist der zwölfte Deutsche im All und der vierte auf der ISS.

Maurer war am 11. November mit drei Kollegen der US-Raumfahrtbehörde Nasa zum Außenposten der Menschheit aufgebrochen. Er soll Ende April zur Erde zurückkehren. «Mir geht es sehr gut und ich genieße die Schwerelosigkeit. Ich bin nur fast schon ein bisschen wehmütig, dass es bald schon wieder nach Hause geht», sagte er.


Bildnachweis: © ESA/NASA/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Grüner Komet kommt Erde näher und erscheint am Nachthimmel
Aus aller Welt

Nur alle 50.000 Jahre zieht der Komet nah an unserem Planeten vorbei. Jetzt ist es wieder soweit.

weiterlesen...
Großeinsatz: Betrunkener Mann bedroht seine Familie
Aus aller Welt

Ein agressiver und betrunkener Mann droht, auf seine Frau und Familienangehörige mit einer Machete loszugehen. Die Polizei und Spezialeinsatzkräfte rücken an.

weiterlesen...
17-Jähriger soll jüngere Schwester getötet haben
Aus aller Welt

Kerzen und Blumen sind vor dem Haus abgelegt, in dem sich am Freitag ein grausames Verbrechen abgespielt hat: Ein 17-Jähriger aus Franken soll seine Schwester getötet und seine Mutter schwer verletzt haben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Großflächiger Stromausfall im Harz
Aus aller Welt

Kein Internet, kein Licht: Zehntausende Haushalte im Harz waren in der Nacht von Sonntag auf Montag ohne Strom. Auch am Montag kam es tagsüber teilweise zu Ausfällen.

weiterlesen...
In Koffer entdeckt: Weißer Alligator lebt jetzt in NRW-Zoo
Aus aller Welt

Als das Alligator-Weibchen befreit wurde, konnte es kaum atmen und war in sehr schlechtem Zustand. Inzwischen geht es der kleinen Ophelia wieder gut.

weiterlesen...
ICE Paris-Stuttgart - Sonderhalt für den kleinen Félix
Aus aller Welt

Da hatte es jemand aber ganz besonders eilig. Plötzlich setzten bei der Mutter die Wehen ein.

weiterlesen...