10. Juli 2022 / Aus aller Welt

15 Menschen in einer Kneipe in Soweto erschossen

In einer Kneipe im südafrikanischen Soweto sind 15 Menschen erschossen worden, zehn Menschen wurden verletzt - drei davon schweben in Lebensgefahr. Was ist bisher zu den Motiven bekannt?

Eine Leiche wird vom Tatort abtransportiert, nachdem in einer Bar Schüsse gefallen sind.

In einer Kneipe im südafrikanischen Soweto sind in der Nacht zu Sonntag mindestens 15 Menschen erschossen worden.

Kurz nach Mitternacht seien die Täter in das Lokal in einer Slumsiedlung gekommen und hätten das Feuer eröffnet, sagte Elias Mawela, der Leiter der Polizei der Provinz Gauteng auf einer Pressekonferenz. Sie hätten wahllos geschossen, zu den Motiven könne bislang nichts gesagt werden. Drei der insgesamt zehn Verletzten seien in kritischem Zustand.

Die Opfer sind den Angaben zufolge zwischen 19 und 35 Jahren alt. Am Sonntagmorgen waren noch Ermittler am Tatort mit ihren Untersuchungen beschäftigt.

Zu einem weiteren tödlichen Zwischenfall kam es in der Nacht in einer Kneipe in der Provinz KwaZulu Natal, wo bei einer Schießerei vier Menschen ums Leben kamen. Zu den Hintergründen der Tat gab es zunächst keine Informationen.

Ende Juni hatte sich bereits in einer Kneipe im südafrikanischen East London eine Tragödie ereignet, als 21 Jugendliche an einer Vergiftung starben.


Bildnachweis: © Shiraaz Mohamed/AP/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Tatort Supermarkt: Mann sticht auf Vierjährige ein
Aus aller Welt

Der Einkauf einer Mutter und ihrer Tochter endet dramatisch. Die Vierjährige wird in einem Supermarkt niedergestochen und muss operiert werden. Der Tatverdächtige ist für die beiden ein Unbekannter.

weiterlesen...
Welcome-Center für Ingolstadt
Aktuelles aus der Region 10

Ein Center um Willkommensstruktur und -kultur zu schaffen

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Eurojackpot geknackt: je 60 Millionen nach NRW und Slowenien
Aus aller Welt

Die Zahlen 2, 3, 6, 15, 35 waren der Schlüssel zum Millionenglück. Der jüngste Eurojackpot ist geknackt. In zwei Ländern lagen Tipper genau richtig.

weiterlesen...
Polizei schießt auf Bewaffneten in Uni-Bibliothek: tot
Aus aller Welt

Ein Mann soll mit einer Machete in eine Bibliothek der Universität Mannheim gekommen sein. Die Polizei schießt auf ihn. Kurz darauf stirbt der 31-Jährige im Krankenhaus. Nun ermittelt auch das LKA.

weiterlesen...
Wegen Saharastaub: Mehr Menschen in Athener Notaufnahmen
Aus aller Welt

Für manche ist es ein beeindruckendes Naturschauspiel, doch viele Menschen leiden derzeit in Griechenland massiv unter gewaltigen Wolken afrikanischen Staubs.

weiterlesen...