19. November 2021 / Allgemein

Freistaat verschärft Maßnahmen: Clubs geschlossen, Kontaktbeschränkung für ungeimpfte

Neue Maßnahmen ab dem 24.November.2021

Die Corona-Lage in Bayern ist weiterhin angespannt. Die Impfquote weiterhin nicht ausreichend hoch genug. Das bayerische Kabinett hat deshalb heute, am 19.11.2021, die Corona-Maßnahmen aufgrund der hohen Infektionszahlen nochmals verschärft. 

Ab Mittwoch, den 24. November bis 15. Dezember gilt:

  • Die epidemische Lage wird festgestellt
  • Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte: max. 5 Personen aus 2 Haushalten (Geimpfte und Kinder unter 12 Jahren ausgeschlossen)
  • 2G wird ausgeweitet: Körpernahen Dienstleistungen (Friseur, Kosmetik), Hoch-, Musik-, Fahr-, Volksschulen
  • Bei 2G+ wird ausgeweitet (mit Schnelltest): Maskenpflicht, 25% Auslastung bei Kultur, Theater, Oper, Sport (auch Bundesliga), Freizeitveranstaltungen und Messen
  • Handel mit Quadratmeterbeschränkung: 1 Kunde pro 10 qm
  • Nachtgastronomie, Bars, Clubs, Discos müssen schließen
  • Gastrosperrstunde ab 22 Uhr 
  • Alle Jahres- und Weihnachtsmärkte sind abgesagt
     

Hotspotregelungen bei Inzidenzen über 1000:

  • Schließungen überall da, wo 2G oder 2G+ gilt (Auch Gastro, Sport, Kultur, körpernahe Dienstleistungen)
  • Schule und Kita bleiben offen
  • Handel bleibt offen (1 Kunde pro 20qm)

Hier erfährst du, wie hoch die Inzidenz in deinem Landkreis ist!

Meistgelesene Artikel

Ingolstädter Unternehmer vergeht sich an Praktikantin
Polizeimeldungen

Der Unternehmer befindet sich seither in einer bayerischen Justizvollzugsanstalt.

weiterlesen...
Heute ist Freinacht
Aktuelles aus der Region 10

......aber nicht alle Scherze sind erlaubt

weiterlesen...
Extreme Unwetter befürchtet - Vorboten bereits in NRW
Aus aller Welt

Extremes Unwetter mit Orkanböen, Starkregen, Hagel und Gewitter bahnt sich an. Am Freitag kann der Aufenthalt im Freien lebensgefährlich werden. Einen Vorgeschmack erlebte NRW schon am Donnerstag.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie