K1 Grand Prix in Japan mit deutscher Beteiligung

Jan Szajko Ingolstadt-K1 Grand Prix in Japan

Am 10.03.2019 fand in Japan Tokyo der legendäre K1 Grand Prix statt.

Die besten Kämpfer der Welt traten gegeneinander an. Einem Kämpfer aus Deutschland wurde diese Ehre ebenso zuteil,
Jan Szajko aus Ingolstadt vom Kickboxtempel reiste mit seinem Trainer Jens Lintow, dem ehemaligem Profi Weltmeister nach Japan,
um sich dieser Herausforderung zu stellen.

Für Lintow war es nicht der erste Besuch in der Millionenmetropole Japans, er wusste was auf seinen Schützling zu kommen würde.
Die Trainingsvorbereitungen waren abgeschlossen und das Gewicht passte perfekt. 15000 Zuschauer füllten die Plätze in der ausverkauften Arena in Tokyo.

Die Anspannung stieg bei Lintow und seinem Schützling mit jeder Stunde des Wartens und unter der berauschenden Stimmung der Zuschauer.

Dann war es soweit, der große Kampf für Szajko ging in die erste Runde. Beide Kämpfer schenkten sich nichts, technisch stark punkteten beide. Szajkos Gegner startete nach leichter Gewichtsabnahme eine Klasse tiefer, jedoch sah man den körperlichen Unterschied deutlich im Ring. Dies sollte Szajko nicht weiter entmutigen, er ging weiter nach vorn und setzte wichtige Treffer.
Die Zuschauer in der Arena waren von dem deutschen Kämpfer sichtlich beeindruckt und feuerten ihn sogar an.

Jan Szajko Ingolstadt-K1 Grand Prix in Japan

Stark endete die erste Runde, Lintow war zufrieden mit seinem Schützling und schickte ihn zuversichtlich in die zweite Runde.
Die zweite Runde war ebenso sehr ausgeglichen, Szajko konnte gute Akzente und Treffer für sich verbuchen, jedoch hielt der Japaner eindrucksvoll dagegen. Lintow wusste, wenn Szajko nicht aktiver werden würde geht die Runde an den Japaner.

 

Jan Szajko Ingolstadt-K1 Grand Prix in Japan

In der letzten und dritten Runde starteten beide Kämpfer sehr kontrolliert. Lintow ermahnte seinen Kämpfer sich mehr zu bewegen und wichtige Akzente zu setzen und zu punkten. Auch der Japaner ließ nicht locker und zeigte ebenso warum beide Kämpfer zu diesem Grand Prix eingeladen waren.

Beeindruckend und bemerkenswert präsentierten sich die Kämpfer im Ring und gingen sportlich fair miteinander um.
Am Ende musste der Kämpfer vom Kickboxtempel Ingolstadt eine knappe Niederlage nach Punkten hinnehmen und versprach: „ Ich komme wieder, besser und stärker um diesen Grand Prix nach Deutschland zu holen.

 

Jan Szajko Ingolstadt-K1 Grand Prix in Japan

Lintow war trotz der Niederlage stolz auf seinem Schützling und startet nun mit ihm nach einer kurzen Ruhepause in die nächste große Vorbereitung.

Am 13.04.2019 steigt in der Stadthalle Erkner bei Berlin die große Titelverteidigung seines WM Titels des Verbandes ISKA bis 59 Kg. Restliche Tickets sind für diese Veranstaltung noch erhältlich.

Teile diesen Artikel: