19. November 2021 / Aus aller Welt

Bedrohungslage an Kölner Kita - Mann stellt sich der Polizei

Aufregung in einer Kita in Köln: Ein Mann geht in das Gebäude und droht, es in die Luft zu jagen. Die Polizei verhandelt mit dem Unbekannten und nimmt ihn schließlich fest.

Der Bereich um eine Kita im Kölner Stadtteil Riehl wurde weiträumig abgesperrt.

Nach einer Bedrohungslage in einer Kölner Kita hat sich am Abend ein Mann der Polizei gestellt. Nach Angaben eines Polizeisprechers verließ er mit erhobenen Händen das Gebäude und wurde widerstandslos festgenommen.

Zuvor hatten Verhandlungsspezialisten mit dem Unbekannte gesprochen und ihn offenbar erfolgreich zur Aufgabe bewegt. Es gab keine Verletzten.

Eine Mitarbeiterin der Kita hatte am Nachmittag den Notruf gewählt, nachdem der Mann die Räume betreten und damit gedroht hatte, das Gebäude in die «Luft zu jagen», wie die Polizei mitteilte.

Motiv noch unklar - Mann wird verhört

Daraufhin sperrte die Polizei den Bereich um die Einrichtung im Stadtteil Riehl weiträumig ab. Die Erzieherinnen und Erzieher hätte die Kinder nach draußen geführt. Alle Kinder seien ihren Eltern übergeben worden. Weitere Details oder Hintergründe zu der Drohung nannte die Polizei zunächst nicht. Nach Angaben eines Sprechers vor Ort war auch die Identität des Mannes zunächst unklar, ebenso wie das Motiv der Drohung. «Er wird jetzt verhört», so die Polizei.

Auch nach der Festnahme blieb die weiträumige Absperrung um das Gebäude am Freitagabend zunächst bestehen. Die Polizei durchsuchte die Kita nach Sprengstoff.


Bildnachweis: © Sascha Thelen/TNN/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Die Eisarena ist zurück!
Aktuelles aus der Region 10

Eislaufen vor historischer Kulisse nach zwei Jahren Zwangspause endlich wieder zurück!

weiterlesen...
Zu viele Pilze gesammelt - Bußgeld für 80-Jährigen
Aus aller Welt

In Deutschland gibt für fast alle Lebensbereiche Regeln und Obergrenzen. Dies musste jetzt auch ein betagter Pilzesammler aus der Schweiz erfahren.

weiterlesen...
Einbrecher stehlen Goldschatz im Millionenwert aus Museum
Aus aller Welt

Für das römisch-keltische Museum war der Goldschatz das prunkvolle Aushängeschild - nun sind die 450 Münzen weg. Einbrecher haben den zwei Jahrtausende alten Schatz aus Manching komplett gestohlen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Lebenslange Haft für grausames Verbrechen an Mädchen
Aus aller Welt

Ein Mann ermordet die Spielplatzfreundin seines Sohnes und vergeht sich an der Leiche des Mädchens. Dafür soll er lebenslang hinter Gitter. Eine Erklärung für das Unfassbare bleibt er schuldig.

weiterlesen...
Rechtsstreit um Garmischer Wiesen und Welterbe-Liste
Aus aller Welt

Garmisch-Partenkirchen möchte bestimmte Wiesen, Weiden und Moore auf die Unesco-Welterbe-Liste setzen lassen. Dagegen klagten Besitzer von betroffenen Flächen vor dem Verwaltungsgericht München - zunächst ohne Erfolg.

weiterlesen...
Kopfschuss in Krefeld - Ermittlungen laufen
Aus aller Welt

Am Montagabend fallen mitten in Krefeld Schüsse. Ein Mann wird getötet, die Hintergründe sind weitgehend unklar.

weiterlesen...