25. Oktober 2022 / Aus aller Welt

Bangladesch: Mindestens 22 Tote nach Tropensturm «Sitrang»

Der Tropensturm «Sitrang» entwurzelt Bäume, reißt Strommasten um und überflutetet Felder. Trotz früher Evakuierung sterben Menschen in dem Unwetter.

Schiffe liegen vor Anker bei rauer See in Chattogram. Durch den Tropensturm «Sitrang» sind in Bangladesch mehrere Menschen ums Leben gekommen.

Mindestens 22 Menschen sind in Folge des Tropensturms «Sitrang» in Bangladesch ums Leben gekommen. Sie starben in der Nacht auf Dienstag, unter anderem weil Bäume auf sie oder ihre Häuser fielen, wie ein Mitarbeiter der örtlichen Katastrophenschutzbehörde der Deutschen Presse-Agentur sagte. Durch den Sturm wurden Felder und andere Gebiete überflutet, Bäume entwurzelt, Strommasten fielen um.

Die Analyse der Schäden dauerte noch an. Aber nach ersten Schätzungen sind mehr als 10.000 Häuser und 6000 Hektar Erntefläche zerstört sowie knapp 1000 Fischereifarmen weggeschwemmt worden. Knapp acht Millionen Menschen werden den Angaben zufolge vorerst wegen beschädigter Strommasten ohne Strom bleiben.

Vor dem Sturm hatten Behördenmitarbeiter mehr als eine Million Bewohnerinnen und Bewohner von Küstengebieten in Sicherheit gebracht.


Bildnachweis: © -/Xinhua/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Offizieller Spatenstich für den DonauTower
Aktuelles aus der Region 10

Heute war der offizielle Spatenstich für den DonauTower

weiterlesen...
Die Eisarena ist zurück!
Aktuelles aus der Region 10

Eislaufen vor historischer Kulisse nach zwei Jahren Zwangspause endlich wieder zurück!

weiterlesen...
Zu viele Pilze gesammelt - Bußgeld für 80-Jährigen
Aus aller Welt

In Deutschland gibt für fast alle Lebensbereiche Regeln und Obergrenzen. Dies musste jetzt auch ein betagter Pilzesammler aus der Schweiz erfahren.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Verurteilter im Mädchenmordprozess will in Revision gehen
Aus aller Welt

Er soll die Spielplatz-Freundin seines Sohnes getötet, missbraucht und verstümmelt haben. Doch die Verurteilung zu lebenslanger Haft will der Straßenbauer nicht hinnehmen.

weiterlesen...
Wiener Prozess um tote 13-Jährige wird zum Ende politisch
Aus aller Welt

Laut Anklage haben drei junge Männer einem Mädchen eine Überdosis Drogen verabreicht und sie vergewaltigt. Sie starb. Die Herkunft der Männer ist Thema bei Gericht.

weiterlesen...
Zukünftig mehr alte und weniger arbeitende Menschen
Aus aller Welt

In den kommenden Jahren wird es in Deutschland mehr alte Menschen geben, die Zahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter hingegen könnte sinken. Das Ergebnis: mehr Pflegebedürftige und weniger Arbeitende.

weiterlesen...