13. Mai 2022 / Aus aller Welt

Hohe Gaskonzentration nach Explosion in Bäckerei

Ein Knall reißt die kleine Stadt Lychen am frühen Morgen aus dem Schlaf. Nur noch Trümmer sind von einem Teil eines Hauses am Markt vorhanden, in dem eine Bäckerei war.

In einer Bäckerei in Lychen hat es eine heftige Explosion gegeben.

Nach der Explosion in einem Haus in Lychen deutet sich Gas als eine mögliche Ursache an. «Die Gaskonzentration ist nach wie vor hoch», sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Eine Gasexplosion könne aber als Ursache noch nicht mit Sicherheit genannt werden. «Es finden umfangreiche Erdarbeiten statt», sagte der Sprecher. «Weitere Evakuierungsmaßnahmen laufen.» Inzwischen hätten 24 Menschen die umliegenden Häuser verlassen. Der Markt sei weiter für den Verkehr gesperrt, was zu weiträumigen Behinderungen führe. Ein Doppelhaus mit zwei Geschäften - darunter einer Bäckerei - und Wohnungen war am Freitag teilweise eingestürzt. Eine Frau erlitt Gesichtsverletzungen.

Die Bürgermeisterin von Lychen, Karola Gundlach, zeigte sich nach der Explosion mitten in der Stadt bestürzt. «So etwas haben wir hier auch noch nicht gehabt», sagte die parteilose Politikerin der Deutschen Presse-Agentur. Sie habe einen Schreck bekommen, als sie das Haus gesehen habe. Ihr sei durch den Kopf gegangen, ob noch jemand im Haus sei. Die Stadt hilft nach ihren Angaben bei der Versorgung von evakuierten Menschen und bei der Suche nach Unterkünften. Der Mitarbeiterin der Bäckerei, die verletzt worden war, gehe es schon wieder ganz gut, sagte die Bürgermeisterin.


Bildnachweis: © Horst Skoupy/Uckermark Kurier/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Die Eisarena ist zurück!
Aktuelles aus der Region 10

Eislaufen vor historischer Kulisse nach zwei Jahren Zwangspause endlich wieder zurück!

weiterlesen...
Zu viele Pilze gesammelt - Bußgeld für 80-Jährigen
Aus aller Welt

In Deutschland gibt für fast alle Lebensbereiche Regeln und Obergrenzen. Dies musste jetzt auch ein betagter Pilzesammler aus der Schweiz erfahren.

weiterlesen...
Einbrecher stehlen Goldschatz im Millionenwert aus Museum
Aus aller Welt

Für das römisch-keltische Museum war der Goldschatz das prunkvolle Aushängeschild - nun sind die 450 Münzen weg. Einbrecher haben den zwei Jahrtausende alten Schatz aus Manching komplett gestohlen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mann droht bei Juwelier in Münster mit Softairwaffe
Aus aller Welt

Am Prinzipalmarkt in Münster versucht ein Mann einen Juwelier auszurauben. Mit dabei: Eine Softairwaffe, die einer scharfen Waffe täuschend ähnlich sieht. Das sorgt für Aufregung in der Stadt.

weiterlesen...
Schweres Unwetter auf Insel Ischia - mehrere Vermisste
Aus aller Welt

Schwere Unwetter haben auf der Urlaubsinsel Erdrutsche ausgelöst. Nach 13 Menschen wird noch gesucht. Für Boote und Hubschrauber ist es derweil schwierig, die Insel zu erreichen.

weiterlesen...
Frost und Schnee zum Auftakt in die Adventszeit
Aus aller Welt

Am Sonntag beginnt die Adventszeit - und das winterliche Wetter kehrt zum Wochenbeginn zurück. Auch mit Schnee ist zu rechnen. Davor bleibt es jedoch wechselhaft.

weiterlesen...