21. Juli 2022 / Aus aller Welt

Aquaplaning auf A6: Autofahrer totgefahren

Auf regennasser Straße kommt ein Autofahrer ins Schleudern gekommen, rammt einen Lkw und eine Leitplanke und bleibt auf dem linken Fahrstreifen liegen. Der Fahrer eines anderen Wagens kann nicht mehr reagieren.

Rettungskräfte stehen auf der Autobahn 6 neben dem Autowrack: Ein Autofahrer ist bei einem Unfall infolge eines Gewitterregens auf der A6 in Richtung Nürnberg ums Leben gekommen.

Ein Autofahrer ist bei einem Unfall infolge eines Gewitterregens auf der A6 in Richtung Nürnberg ums Leben gekommen.

Der Wagen des 58-Jährigen sei am Mittwochabend im Kraichgau kurz hinter Bad Rappenau auf regennasser Straße wegen Aquaplanings ins Schleudern geraten, teilte die Polizei mit. Er stieß den Angaben zufolge mit einem Lastwagen zusammen, krachte in die Mittelleitplanke und blieb auf dem linken Fahrstreifen stehen. Als der Fahrer mit einer Warnweste ein Warndreieck aufstellen wollte, sei er von einem nachkommenden Auto erfasst worden. Auch der zweite Wagen war wegen Aquaplanings ins Rutschen gekommen.

Einsatzkräfte eines zufällig nachfolgenden Krankenwagens begannen sofort mit der Wiederbelebung des 58-Jährigen, konnten ihn aber nicht mehr retten. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die A6 blieb in Fahrtrichtung Nürnberg bis kurz nach Mitternacht voll gesperrt.


Bildnachweis: © Einsatz-Report24/Einsatz-Report24 /dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Die Eisarena ist zurück!
Aktuelles aus der Region 10

Eislaufen vor historischer Kulisse nach zwei Jahren Zwangspause endlich wieder zurück!

weiterlesen...
Zu viele Pilze gesammelt - Bußgeld für 80-Jährigen
Aus aller Welt

In Deutschland gibt für fast alle Lebensbereiche Regeln und Obergrenzen. Dies musste jetzt auch ein betagter Pilzesammler aus der Schweiz erfahren.

weiterlesen...
Einbrecher stehlen Goldschatz im Millionenwert aus Museum
Aus aller Welt

Für das römisch-keltische Museum war der Goldschatz das prunkvolle Aushängeschild - nun sind die 450 Münzen weg. Einbrecher haben den zwei Jahrtausende alten Schatz aus Manching komplett gestohlen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Lebenslange Haft für grausames Verbrechen an Mädchen
Aus aller Welt

Ein Mann ermordet die Spielplatzfreundin seines Sohnes und vergeht sich an der Leiche des Mädchens. Dafür soll er lebenslang hinter Gitter. Eine Erklärung für das Unfassbare bleibt er schuldig.

weiterlesen...
Rechtsstreit um Garmischer Wiesen und Welterbe-Liste
Aus aller Welt

Garmisch-Partenkirchen möchte bestimmte Wiesen, Weiden und Moore auf die Unesco-Welterbe-Liste setzen lassen. Dagegen klagten Besitzer von betroffenen Flächen vor dem Verwaltungsgericht München - zunächst ohne Erfolg.

weiterlesen...
Kopfschuss in Krefeld - Ermittlungen laufen
Aus aller Welt

Am Montagabend fallen mitten in Krefeld Schüsse. Ein Mann wird getötet, die Hintergründe sind weitgehend unklar.

weiterlesen...