25. Mai 2024 / Aus aller Welt

Anwesen aus «Kevin - Allein zu Haus» steht zum Verkauf

Das berühmte Anwesen aus «Kevin - Allein zu Haus» könnte bald den Besitzer wechseln. Seit der Komödie von 1990 hat es sich ganz schön verändert - und soll einiges kosten.

Viel ist an dem Haus aus dem Film «Kevin - Allein zu Haus» nicht mehr original.

Wer ein Stück Filmgeschichte besitzen möchte, kann sich nun den roten Backsteinbau aus «Kevin - Allein zu Haus» kaufen.

Das Anwesen im US-Bundesstaat Illinois soll 5,25 Millionen Dollar (etwa 4,83 Millionen Euro) kosten, wie das «Wall Street Journal» und der Sender CBS News am Freitag (Ortszeit) berichteten.

Das 530 Quadratmeter große Domizil mit fünf Schlafzimmern befindet sich demnach in Winnetka, einem schicken Vorort von Chicago an der Nordküste des Lake Michigan. Vor zwölf Jahren habe ein Paar das gut 100 Jahre alte Haus für 1,585 Millionen Dollar (1,46 Millionen Euro) gekauft und es aufwendig renoviert. Im Keller gebe es inzwischen ein Heimkino samt Bar sowie einen Basketballplatz. Trotzdem seien einige Elemente aus dem Film erhalten geblieben, darunter die Haustür und die Treppe, auf der Kevin Schlitten fährt.

Der Klassiker an Heiligabend

Wer das Haus kaufen möchte, darf allerdings kein Problem mit kreischenden Fans haben, die laut «Wall Street Journal» regelmäßig vorbeikommen, um Fotos zu schießen. Die aktuellen Besitzer störe das nicht.

In der Familienkomödie «Kevin - Allein zu Haus» vergisst eine amerikanische Familie bei der Abreise in den Weihnachtsurlaub nach Europa ihren jüngsten Sohn. Der achtjährige Kevin, gespielt von Macaulay Culkin, muss sein Zuhause vor zwei Einbrechern beschützen. In den vergangenen Jahren war der Klassiker von 1990, der traditionellerweise bei Sat.1 zu sehen ist, stets der Quotensieger in der Heiligabend-Primetime.


Bildnachweis: © ProSiebenSat.1/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Lage zugespitzt: Menschen aus überfluteten Häusern gerettet
Aus aller Welt

Einige Flüsse in Bayern und Baden-Württemberg sind bereits über die Ufer getreten. Das Schlimmste könnte erst noch kommen.

weiterlesen...
Feuerwehrmann stirbt in den Fluten
Aus aller Welt

Das Hochwasser in Bayern hat ein erstes Todesopfer gefordert: Ein Helfer starb bei dem Versuch eine Familie zu retten.

weiterlesen...
Mann sticht auf Menschen ein - politisches Motiv?
Aus aller Welt

In der Mannheimer Innenstadt greift ein Mann mehrere Menschen mit einem Messer an. Zu den Verletzten gehört auch Michael Stürzenberger, führender Kopf der Bewegung Pax Europa. Ein Polizist schwebt in Lebensgefahr.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

«Zerreißt das Herz» - Valeriia wurde Opfer eines Verbrechens
Aus aller Welt

Mit ihrer Mutter ist die kleine Valeriia vor dem Krieg in der Ukraine nach Deutschland geflohen. Doch hier wurde sie Opfer eines Verbrechens. Nach über einer Woche banger Suche gibt es traurige Gewissheit.

weiterlesen...
Konzentration der giftigen Goldalge in Oder hoch
Aus aller Welt

Tote Fische, mehr Goldalgen - was ist mit der Oder los? Vor zwei Jahren starben dort massenhaft Fische. Die Behörden wollen nun auf Warnsignale reagieren. Eine Entwarnung gibt es nicht.

weiterlesen...
Vergessenes Treibhausgas: Lachgas-Ausstoß nimmt schnell zu
Aus aller Welt

Geht es um die Klimakrise, bekommt Kohlendioxid stets die größte Aufmerksamkeit. Ein anderes Gas wird oft wenig beachtet: Lachgas. Dabei erzeugen Menschen eine immer größere Menge davon.

weiterlesen...