18. Februar 2022 / Aus aller Welt

Anbaden ohne Maske - Karlsruher Sonnenbad öffnet

Auch wenn es draußen noch kalt ist, startet das Freibad in Karlsruhe jetzt schon in die neue Saison. Es ist die erste Öffnung in Deutschland.

Schwimmen mit Regenschirm: Das Sonnenbad in Karlsruhe meldet sich aus der Winterpause zurück.

Bei zwölf Grad und Wolken hat das Karlsruher Sonnenbad die Freibad-Saison eröffnet. Etwa 50 Schwimmfans stürzten sich am Freitag pünktlich um 10.00 Uhr nach einem Countdown ins 27,8 Grad warme Wasser.

Nach Angaben der städtischen Bädergesellschaft meldet sich das Sonnenbad damit erneut als erstes reines Freibad in Deutschland aus der Winterpause zurück. Das Bad vor der Kulisse eines großen Kraftwerks ist auch das einzige Freibad, das von Ende Februar bis zum ersten Advent geöffnet hat.

«Nur glückliche Menschen»

Zum Anbaden unter Corona-Bedingungen sprangen die ersten Badegäste in Vierergruppen nach dem Startschuss vom Beckenrand. Ihre Masken hatten sie vorher symbolisch an eine Leine gehängt. Zu den Klängen des Badnerlieds und unter dem diesjährigen Motto «Frisch auf, frisch auf ins Sonnenbad» zogen dann die ersten Schwimmer ihre Bahnen - gut behütet mit bunten Regenschirmhütchen, die der Freundeskreis des Sonnenbades verteilt hatte.

«Die Stimmung ist sensationell», schwärmte Bäderchef Oliver Sternagel. Für ihn ist der Saisonstart ein persönliches Highlight: «Es ist ein Happy Day - man hat nur glückliche Menschen um sich.» Er erwartete über den ganzen Tag bei freiem Eintritt mehrere Hundert Badegäste aus nah und fern. Damit das Planschen, Baden oder Schwimmen auch bei Kälte Spaß macht, wird das Wasser je nach Wetter aufgeheizt. Bis Anfang Mai und ab Mitte September ist dafür allerdings ein Heizkostenzuschlag in Höhe von 1,50 Euro zum Eintrittspreis (4,50 Euro) fällig.


Bildnachweis: © Uli Deck/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Grüner Komet kommt Erde näher und erscheint am Nachthimmel
Aus aller Welt

Nur alle 50.000 Jahre zieht der Komet nah an unserem Planeten vorbei. Jetzt ist es wieder soweit.

weiterlesen...
Großeinsatz: Betrunkener Mann bedroht seine Familie
Aus aller Welt

Ein agressiver und betrunkener Mann droht, auf seine Frau und Familienangehörige mit einer Machete loszugehen. Die Polizei und Spezialeinsatzkräfte rücken an.

weiterlesen...
17-Jähriger soll jüngere Schwester getötet haben
Aus aller Welt

Kerzen und Blumen sind vor dem Haus abgelegt, in dem sich am Freitag ein grausames Verbrechen abgespielt hat: Ein 17-Jähriger aus Franken soll seine Schwester getötet und seine Mutter schwer verletzt haben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Deutlich zu mild - Januar wie ein März
Aus aller Welt

19,5 Grad am Neujahrstag in Freiburg am Oberrhein - das fühlte sich fast schon wie Sommer an. Erst in den vergangenen zwei Wochen zeigte der Januar ein typischeres Gesicht.

weiterlesen...
Kakerlake nach Ex-Partner benennen
Aus aller Welt

Wenn die Liebe gegangen ist und der Valentinstag kommt - ein Zoo in den USA bietet eine Art Ausweg aus diesem Dilemma. Bedacht wurden dabei vor allem Menschen die «Jacob» oder «Sarah» heißen.

weiterlesen...
Geburt im ICE Paris-Stuttgart: Sonderhalt für kleinen Félix
Aus aller Welt

Da hatte es jemand aber ganz besonders eilig. Plötzlich setzten bei der Mutter die Wehen ein.

weiterlesen...