10. Juni 2022 / Aus aller Welt

Amoklauf angekündigt: SEK-Einsatz in Schmallenberg

Ein 35-Jähriger soll seiner Mutter via WhatsApp einen Amoklauf angekündigt haben. Daraufhin nahm ein Spezialeinsatzkommando den Mann fest.

In Schmallenberg wurde womöglich ein Amoklauf verhindert.

Die Polizei hat im sauerländischen Schmallenberg möglicherweise einen Amoklauf vereitelt. Eine Frau hatte sich bei der Polizei gemeldet und berichtet, ihr 35-jähriger Sohn habe via WhatsApp einen Amoklauf angekündigt.

Ein Spezialeinsatzkommando wurde angefordert und nahm den Mann am Donnerstagabend in seiner Wohnung in Schmallenberg fest. «Es wird noch geprüft, ob er in psychiatrische Obhut kommt», sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Gegen den 35-Jährigen wird zudem wegen Ankündigung einer Straftat ermittelt.


Bildnachweis: © David Inderlied/dpa/Symbolbild
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Aus aller Welt

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
19-Jährige tot in Kofferraum - Verdächtiger festgenommen
Aus aller Welt

Eine 19-Jährige liegt tot in einem Kofferraum. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus. Ein Verdächtiger ist inzwischen festgenommen. Doch viele Fragen sind noch offen.

weiterlesen...
Wintereinbruch und Glätte-Unfälle in Bayern
Aus aller Welt

Winter im April: Schnee, Graupelschauer und Blitzeis haben den Freistaat am Wochenende heimgesucht - mit Folgen auf den Straßen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft
Aus aller Welt

Tina Kunath und Jan Wolfenstädter kannten sich nicht, lebten unterschiedliche Leben. Dann aber erkrankte Kunath und brauchte Stammzellen - und Wolfenstädter bekam einen Anruf. Nun sind sie seit zehn Jahren gute Freunde. Ein Treffen.

weiterlesen...
Saarland und Rheinland-Pfalz kämpfen gegen Hochwasser
Aus aller Welt

Dauerregen und Hochwasser haben den Südwesten schwer getroffen. Trotz der Wassermassen gab es kaum Verletzte. Bundeskanzler Scholz und Innenministerin Faeser versprachen Unterstützung.

weiterlesen...