27. Dezember 2022 / Aus aller Welt

ADAC rechnet vor allem an Neujahr mit vielen Staus

Am 1. Januar gehen in einigen Bundesländern die Weihnachtsferien zu Ende. Autofahrer müssen daher mit Staus auf Autobahnen rechnen.

Autos stehen auf der Autobahn 8 in Fahrtrichtung München im Stau. Am Neujahrstag müssen Urlauber mit Staus und Verkehrsbehinderungen rechnen (Archivbild).

Wer zum Jahreswechsel im Auto unterwegs ist, muss nach ADAC-Einschätzung vor allem an Neujahr mit Staus auf deutschen Autobahnen rechnen. Grund sei das Ende der Ferien in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Thüringen, teilte der Verband am Dienstag mit. Vor allem am Nachmittag sei deshalb mit Staus in Deutschland zu rechnen.

An Silvester rechne man dagegen nicht mit größeren Verzögerungen - abgesehen von Autobahnen und Fernstraßen in Richtung Alpenraum. Dort sollten Winterurlauber auch am 31. Dezember mehr Zeit auf den Straßen einplanen, rät der Verband. Auf der Tauernautobahn und der Brennerroute in Österreich könne es genauso zu Staus kommen wie auf der Gotthardroute in der Schweiz. Grenzkontrollen könnten zusätzlich Geduld von Autofahrern erfordern.


Bildnachweis: © Marijan Murat/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Aus aller Welt

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
19-Jährige tot in Kofferraum - Verdächtiger festgenommen
Aus aller Welt

Eine 19-Jährige liegt tot in einem Kofferraum. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus. Ein Verdächtiger ist inzwischen festgenommen. Doch viele Fragen sind noch offen.

weiterlesen...
Wintereinbruch und Glätte-Unfälle in Bayern
Aus aller Welt

Winter im April: Schnee, Graupelschauer und Blitzeis haben den Freistaat am Wochenende heimgesucht - mit Folgen auf den Straßen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft
Aus aller Welt

Tina Kunath und Jan Wolfenstädter kannten sich nicht, lebten unterschiedliche Leben. Dann aber erkrankte Kunath und brauchte Stammzellen - und Wolfenstädter bekam einen Anruf. Nun sind sie seit zehn Jahren gute Freunde. Ein Treffen.

weiterlesen...
Saarland und Rheinland-Pfalz kämpfen gegen Hochwasser
Aus aller Welt

Dauerregen und Hochwasser haben den Südwesten schwer getroffen. Trotz der Wassermassen gab es kaum Verletzte. Bundeskanzler Scholz und Innenministerin Faeser versprachen Unterstützung.

weiterlesen...