6. Dezember 2023 / Aus aller Welt

Nikolaus und Superhelden bringen Geschenke

Höhenretter der Feuerwehr sind als Nikolaus im Einsatz: Bei einer bundesweiten Aktion seilen sie sich in Kostümen an Kliniken ab, um kleinen Patienten Geschenke zu bringen.

Der Nikolaus in seinem fliegenden Schlitten bringt in Rostock den jungen Patienten der Kinder- und Jugendklinik der Universitätsmedizin Geschenke.

Die kleinen und etwas größeren Patienten in der Rostocker Kinder- und Jugendklinik haben zum Nikolaus-Tag besonderen Besuch aus luftiger Höhe erhalten. Höhenretter der Feuerwehr seilten sich am Mittwoch als Superman, Spiderman und Batman verkleidet vom Gebäudedach ab.

Sie unterstützten den Nikolaus, der standesgemäß mit dem Schlitten einschwebte, der an einem Spannseil im Innenhof befestigt war. Im Gepäck: Ein Sack voller Geschenke für die Kinder, die am Nikolaustag im Krankenhaus bleiben mussten. Die Geschenktüten erhielten die Kinder direkt über die Fenster.

Auch in anderen Städten in Deutschland gab es zu Nikolaus Sondereinsätze von Höhenrettern für Kinder in Kliniken. Rund 60 Höhenrettungsgruppen seien bei der bundesweiten Aktion dabei, sagte Triers Stadtsprecher Ernst Mettlach. In der rheinland-pfälzischen Stadt seilten sich als Nikolaus und Engel verkleidete Höhenretter der Feuerwehr vom Klinikum-Dach ab. Normalerweise kommen Höhenretter zum Einsatz, wenn es um Rettung in großen Höhen und Tiefen geht.


Bildnachweis: © Bernd Wüstneck/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Lage zugespitzt: Menschen aus überfluteten Häusern gerettet
Aus aller Welt

Einige Flüsse in Bayern und Baden-Württemberg sind bereits über die Ufer getreten. Das Schlimmste könnte erst noch kommen.

weiterlesen...
Feuerwehrmann stirbt in den Fluten
Aus aller Welt

Das Hochwasser in Bayern hat ein erstes Todesopfer gefordert: Ein Helfer starb bei dem Versuch eine Familie zu retten.

weiterlesen...
Mann sticht auf Menschen ein - politisches Motiv?
Aus aller Welt

In der Mannheimer Innenstadt greift ein Mann mehrere Menschen mit einem Messer an. Zu den Verletzten gehört auch Michael Stürzenberger, führender Kopf der Bewegung Pax Europa. Ein Polizist schwebt in Lebensgefahr.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Lächelnde Kate zeigt sich nach halbem Jahr öffentlich
Aus aller Welt

Es ist der königliche Auftritt des Jahres: Rund zweieinhalb Monate, nachdem ihre Krebserkrankung bekannt wurde, macht Kate wieder bei einem offiziellen Termin mit. Der Alltag ist aber noch fern.

weiterlesen...
Viele offene Fragen im Fall Valeriia
Aus aller Welt

Im Fall Valeriia aus Döbeln ist ein Tatverdächtiger gefasst. Die Ermittler in Sachsen suchen aber weiter nach den Hintergründen und dem Motiv - und hoffen auch auf die rasche Auslieferung des Mannes.

weiterlesen...
Messerangriff mit Verletzten auf privater EM-Party
Aus aller Welt

Ein Mann attackiert auf einer privaten EM-Party in Sachsen-Anhalt mehrere Menschen. Zuvor soll er einen jungen Mann erstochen haben. Der Angreifer selbst wird von Beamten erschossen. Viele Fragen sind offen.

weiterlesen...