16. Februar 2022 / Aus aller Welt

58-Jährige kracht mit Auto durch Hauswand

Der Sachschaden ist beträchtlich, schwer verletzt wurde niemand: Eine Frau raste in Hagen durch den Gartenzaun hindurch in ein Haus.

Eine Autofahrerin hat in Hagen erheblichen Schaden verursacht.

Eine 58 Jahre alte Frau hat die Kontrolle über ihr Auto verloren, hat einen Gartenzaun und eine Terrassentür durchbrochen und ist durch eine Hauswand gekracht.

Bei dem Unfall aus zunächst ungeklärter Ursache im nordrhein-westfälischen Hagen sei die Autofahrerin nur leicht verletzt worden, berichtete die Polizei am Mittwoch. Rettungskräfte hätten sie und einen Hund aus dem Auto befreit.

Am Auto und Haus entstand bei dem Unfall am Mittwoch ein erheblicher Sachschaden, den die Beamten auf mehrere Zehntausend Euro schätzten. Das einsturzgefährdete Gebäude sei durch das THW gesichert worden. Die Polizei veranlasste bei der 58-Jährigen die Entnahme einer Blutprobe.


Bildnachweis: © Alex Talash/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Tod bei illegalem Rennen: «Meine Kinder kommen nicht zurück»
Aus aller Welt

Tempo 70 ist erlaubt, mit fast 180 Sachen fahren zwei Autos nebeneinander - und am Ende sterben zwei Kinder. Das Landgericht Hannover fällt ein hartes Urteil. Die Reaktion der Eltern ist eindeutig.

weiterlesen...
Britische Royals dürfen sich über Geldsegen freuen
Aus aller Welt

Ihr Königshaus lassen sich die Briten so einiges kosten. Nun beschert der Ausbau von Offshore-Windkraft Charles III. besonders volle Kassen. Doch das ruft auch Kritiker auf den Plan.

weiterlesen...
250 Kilogramm Müll von Schweizer Gletscher gesammelt
Aus aller Welt

Wenn Gletscher schmelzen, kommt Müll zutage - kiloweise. Freiwillige haben im Engadin jetzt mal aufgeräumt.

weiterlesen...