1. Juli 2022 / Aus aller Welt

3000 Gepäckstücke von Lufthansa-Passagieren noch in München

Das sommerliche Reisechaos an deutschen Flughäfen ist um ein Kapitel reicher. Seit einer Woche lagern 3000 Gepäckstücke am Flughafen in München. Ihre Besitzer hatten teilweise ihre Anschlussflüge verpasst.

Ein Airbus A350 am Flughafen München. Viele Fluggäste warten eine Woche nach ihrem Zwischenstopp am Münchner Flughafen noch immer auf ihr Gepäck.

Die Besitzer von 3000 Koffern warten eine Woche nach ihrem Zwischenstopp am Münchner Flughafen noch immer auf ihr Gepäck. Die Lufthansa teilte mit: «Es ist richtig, dass seit dem letzten Wochenende rund 3000 Gepäckstücke in München lagern.»

Ein Gewitter sowie Einschränkungen bei der Flugsicherung führten dazu, dass Umsteiger ihren Anschlussflug teilweise nicht erreichen konnten. Das betraf Passagiere von europäischen Anschlussflügen und von Inlandsflügen, die auf die Bahn umgebucht wurden. «Wir entschuldigen uns bei unseren Gästen und arbeiten rund um die Uhr mit Hochdruck daran, um Ihnen Ihr Gepäck zuzustellen», teilte die Lufthansa mit.


Bildnachweis: © Sven Hoppe/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Entsetzen nach tödlichem Messerangriff von Jugendlichen
Aus aller Welt

Die Opfer suchten Schutz vor dem Krieg, die mutmaßlichen Täter sind fast noch Kinder: Nach einem tödlichen Messerangriff in Oberhausen steht die Mordkommission vor vielen ungelösten Fragen.

weiterlesen...
Stadtführung: Scherbelbergbunker
Aktuelles aus der Region 10

Eine empfehlenswerte Führung durch die Geschichte Ingolstadts

weiterlesen...
Innovatives Wohnkonzept für Betreutes Wohnen
Aktuelles aus der Region 10

NOVION gestaltet die Zukunft der Region 10

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Superhelden-Schlitten - Zoll fertigt «Batmobil» ab
Aus aller Welt

Ein solches Gefährt kommt nicht alle Tag beim Zoll vorbei: Im Baden-Württemberg fertigen die Beamten ein über 30 Jahre altes «Batmobil» ab. Das Fahrzeug ist fahrtüchtig und gut in Schuss.

weiterlesen...
Aachener Krankenhaus wieder im Normalbetrieb
Aus aller Welt

Es wird schon wieder operiert. Stunden, nachdem am Montagabend eine 65-jährige Frau einen Großeinsatz ausgelöst hatte, geht der Betrieb am Luisenhospital weiter.

weiterlesen...
Ermittlungsverfahren nach Brand in Seniorenheim
Aus aller Welt

Nach dem verheerenden Brand mit vier Toten in einer Seniorenresidenz hat die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren gegen einen Bewohner eröffnet. Das Altenheim ist vorerst unbewohnbar.

weiterlesen...