8. April 2022 / Aus aller Welt

30 Millionen Jahre altes Fossil nach Band benannt

Entdeckt worden war die ausgestorbene Art von Schlangensternen in Sedimenten bei einer Geothermie-Bohrung in Rheinland-Pfalz. jetzt hat das Fossil auch einen Namen.

Esben Horn (10 Tons), Rock Fossils-Mitbegründer, und Sänger Andreas «Gerre» Geremia (Tankard, r) mit einem Modell des Schlangensterns «Ophiura tankardi».

Ein neuer Name für ein 30 Millionen Jahre altes Fundstück: «Ophiura tankardi», eine ausgestorbene Art von Schlangensternen - Verwandte der Seesterne - ist der Frankfurter Trash-Metal-Band Tankard gewidmet worden.

Der neue Name wurde am Freitag anlässlich einer Sonderschau im Naturkundemuseum Senckenberg in Frankfurt am Main vergeben.

Entdeckt worden war die Art in Sedimenten bei einer Geothermie-Bohrung auf dem Marktplatz von Nierstein (Rheinland-Pfalz). Zwei Luxemburger Forscher und der Fossiliensammler Kai Nungesser aus Rheinland-Pfalz beschrieben und benannten sie.

Die Ausstellung «Rock Fossils» zeigt Fossilien, die nach Rockstars benannt wurden und tourt seit 2013 durch Europa. Bis 4. September macht sie am Main Station. Tankard-Sänger Andreas Geremia lud am Freitag das gesamte Team von «Rock Fossils» «für die nächsten 30 Millionen Jahre zu jedem Tankard-Konzert weltweit ein».


Bildnachweis: © Boris Roessler/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Offizieller Spatenstich für den DonauTower
Aktuelles aus der Region 10

Heute war der offizielle Spatenstich für den DonauTower

weiterlesen...
Die Eisarena ist zurück!
Aktuelles aus der Region 10

Eislaufen vor historischer Kulisse nach zwei Jahren Zwangspause endlich wieder zurück!

weiterlesen...
Zu viele Pilze gesammelt - Bußgeld für 80-Jährigen
Aus aller Welt

In Deutschland gibt für fast alle Lebensbereiche Regeln und Obergrenzen. Dies musste jetzt auch ein betagter Pilzesammler aus der Schweiz erfahren.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Verurteilter im Mädchenmordprozess will in Revision gehen
Aus aller Welt

Er soll die Spielplatz-Freundin seines Sohnes getötet, missbraucht und verstümmelt haben. Doch die Verurteilung zu lebenslanger Haft will der Straßenbauer nicht hinnehmen.

weiterlesen...
Wiener Prozess um tote 13-Jährige wird zum Ende politisch
Aus aller Welt

Laut Anklage haben drei junge Männer einem Mädchen eine Überdosis Drogen verabreicht und sie vergewaltigt. Sie starb. Die Herkunft der Männer ist Thema bei Gericht.

weiterlesen...
Zukünftig mehr alte und weniger arbeitende Menschen
Aus aller Welt

In den kommenden Jahren wird es in Deutschland mehr alte Menschen geben, die Zahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter hingegen könnte sinken. Das Ergebnis: mehr Pflegebedürftige und weniger Arbeitende.

weiterlesen...