7. August 2022 / Aus aller Welt

25. Dresdner Elbeschwimmen mit Rekord

Das Wetter war sommerlich und warm, beste Vorausetzungen für das Schwimmen in der Elbe in Dresden.

Mehr als 1800 Menschen wollten die rund 3,5 Kilometer lange Strecke schwimmen.

Mehr als 1800 Menschen haben sich am Sonntag in Dresden beim 25. Elbeschwimmen in den Fluss gestürzt. Sie legten rund 3,5 Kilometer vom Blauen Wunder stromabwärts zum Fährgarten Johannstadt zurück.

«Mit exakt 1843 Teilnehmern habe wir zum Jubiläum einen Rekord erreicht», sagte Veranstalter Daniel Baumann. Bei herrlichem Sommerwetter habe alles reibungslos geklappt. Im Ziel erhielten alle ein Getränk, eine Bratwurst und eine Dusche.

Erstmals gab es das Elbeschwimmen 1998. Es war damals als einmalige Demonstration der Sauberkeit des Flusses gedacht. Inzwischen hat sich die Veranstaltung als feste Größe im Dresdner Kalender etabliert.

Die Elbe ist kein Badegewässer, jedoch ist das Schwimmen darin nicht verboten und unbedenklich für gesunde Menschen in normaler körperlicher Verfassung.


Bildnachweis: © Daniel Schäfer/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Aus aller Welt

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
19-Jährige tot in Kofferraum - Verdächtiger festgenommen
Aus aller Welt

Eine 19-Jährige liegt tot in einem Kofferraum. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus. Ein Verdächtiger ist inzwischen festgenommen. Doch viele Fragen sind noch offen.

weiterlesen...
Erst Sonne, dann Gewitter: Unbeständiges Wetter kommt
Aus aller Welt

Nach einem frühsommerlichen Start in den Mai bleibt es erst mal sonnig - zumindest im Norden und Osten. Doch das unbeständige Frühlingswetter ist auf dem Vormarsch.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Halterin in London von eigenen Hunden totgebissen
Aus aller Welt

Nach dem deutlichen Anstieg von Hundeattacken ist die Haltung von Xl Bullys in Großbritannien nur noch unter strikten Auflagen erlaubt. Jetzt gibt es wieder einen tödlichen Vorfall.

weiterlesen...
Prozess wegen Gefangenenbefreiung beginnt
Aus aller Welt

Ein Häftling aus Mannheim nutzt einen Arztbesuch in Ludwigshafen zur Flucht. Hilfe kommt wohl von einem Komplizen und einer damaligen JVA-Mitarbeiterin. Beide sagen zu Prozessbeginn aus.

weiterlesen...
Erneute Unwetter und Starkregen erwartet
Aus aller Welt

Seit Freitag ziehen Unwetter über Deutschland. Zunächst hat es die Menschen im Südwesten getroffen, doch nun müssen auch andere Regionen mit Gewittern und Starkregen rechnen.

weiterlesen...