20. September 2022 / Aus aller Welt

23-Jähriger durch Schüsse getötet - zwei Verletzte

Ein Mann kommt durch Schüsse zu Tode, nachdem eine Auseinandersetzung in einem Restaurant eskaliert. Nur wenig später gibt es zwei Verletzte bei einer Streiterei. Noch sind die Hintergründe unklar.

In Stade starb am Abend ein 23-Jähriger, zwei Männer wurden verletzt.

Ein 23 Jahre alter Mann ist in Stade in Niedersachsen durch Schüsse tödlich verletzt worden. Zudem seien am späten Abend zwei Männer verletzt worden, einer davon ebenfalls durch Schüsse, sagte ein Polizeisprecher. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.

Demnach kam es in einem Restaurant zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Menschen. Der Streit habe sich dann in den Außenbereich des Restaurants verlagert, sagte der Sprecher. Die alarmierten Einsatzkräfte fanden den 23-Jährigen im Außenbereich mit schweren Schussverletzungen vor. Er wurde reanimiert, verstarb allerdings wenig später.

Vor einem Haus unweit des Restaurants gab es kurz darauf eine weitere Auseinandersetzung zwischen drei Männern. Dabei sei ein 28-Jähriger schwer am Kopf verletzt worden, hieß es. Hinter dem Haus fanden die Einsatzkräfte einen 39-Jährigen schwer verletzten Mann. Auch er hatte Schussverletzungen. Beide Männer schweben aber nicht in Lebensgefahr.

Im Treppenhaus des Gebäudes sei eine Schusswaffe gefunden worden, sagte der Polizei-Sprecher. Ob es sich um die Tatwaffe handele, werde geprüft. Alle vier Beteiligten wurden vorläufig festgenommen. Es wird noch ermittelt, wie die Taten zusammenhängen.


Bildnachweis: © David Inderlied/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Tatort Supermarkt: Mann sticht auf Vierjährige ein
Aus aller Welt

Der Einkauf einer Mutter und ihrer Tochter endet dramatisch. Die Vierjährige wird in einem Supermarkt niedergestochen und muss operiert werden. Der Tatverdächtige ist für die beiden ein Unbekannter.

weiterlesen...
Gartenvisite: Was blüht denn da schon?
Aktuelles aus der Region 10

Ingolstadt erblüht-ein Besuch im Garten der Alten Anatomie

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Waffendiebstahl am Güterbahnhof in Maschen
Aus aller Welt

Die Täter schlugen am Güterbahnhof bei Maschen zu. Ihre Beute: zahlreiche halbautomatische Waffen, die sie im Darknet verkaufen wollten. Doch der Coup flog nach ein paar Tagen auf.

weiterlesen...
Klage soll den Ausbau der A8 verhindern
Aus aller Welt

Seit Jahren laufen die Planungen zum Ausbau der Autobahn 8 zwischen München und Salzburg. Was Autofahrer freuen würde, bringt Umweltschützer auf die Barrikade. Nun muss die Justiz entscheiden.

weiterlesen...
Der April bringt weitere Wetterkapriolen
Aus aller Welt

In den kommenden Tagen werden erst das T-Shirt und dann die Winterjacke gebraucht. Sogar Schneefall ist möglich.

weiterlesen...