18. August 2023 / Aus aller Welt

14 Verletzte nach Unfall mit zehn Fahrzeugen in Köln

Ein Großaufgebot von Rettungskräften war im Einsatz: Laut Polizei waren die Autos aus zunächst unbekannter Ursache kollidiert. Es gibt viele Verletzte, eine Person davon schwer.

Unfallfahrzeuge türmen sich in der Innenstadt von Köln.

Bei einem Unfall mit zehn beteiligten Fahrzeugen in der Kölner Innenstadt sind am Abend insgesamt 14 Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer.

Nach Angaben eines Polizeisprechers waren die Autos aus zunächst unbekannter Ursache um 20.20 Uhr nahe der Lanxess-Arena in Deutz kollidiert. Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot im Einsatz.

An der Unfallstelle waren Trümmerteile in weitem Umkreis verstreut. Ein vorne komplett aufgerissenes Auto lag auf dem Dach eines Kleinwagens. Auch einige der anderen Fahrzeuge wiesen teils starke äußerliche Beschädigungen auf. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar.


Bildnachweis: © Petra Albers/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Umgestaltung der Schlosslände
Aktuelles aus der Region 10

Geplante Trassenführung der Schlosslände wird in Echtgröße abgesteckt

weiterlesen...
Erpresser wollten Millionen von Schumacher-Familie
Aus aller Welt

Bekannt war bereits, dass zwei Männer wegen versuchter Prominenten-Erpressung in Untersuchungshaft sitzen. Nun gibt die Staatsanwaltschaft bekannt, wen die mutmaßlichen Täter im Visier hatten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Erdbeben erschüttert den Westen Kretas
Aus aller Welt

Die Erde auf Kreta hat gebebt und Tausende Menschen aus dem Schlaf gerissen. Folgen nun weitere Beben?

weiterlesen...
Boxer-Idol «Bubi» Scholz - vom Star zum Todesschützen
Aus aller Welt

Vom Arbeiterviertel ins Rampenlicht: Boxer Gustav Scholz gelang in der Nachkriegszeit ein steiler Aufstieg. Dann, vor 40 Jahren, war er in ein Verbrechen verwickelt, das Kriminalgeschichte schrieb.

weiterlesen...
Aids-Konferenz in München - UN-Ziele auf der Kippe?
Aus aller Welt

In München beraten tausende Experten aus aller Welt über Möglichkeiten zu weiteren Eindämmung von HIV und Aids. Sorge macht vielen die politische Weltlage und die Frage nach finanziellen Mitteln.

weiterlesen...