26. Juni 2023 / Aus aller Welt

13-stöckiges Gebäude in Alexandria eingestürzt

Viele Gebäude in Äpypten werden ohne behördliche Genehmigung gebaut. Die Kontrollen sind lax, so sind Einstürze fast unvermeidlich.

Mitglieder des ägyptischen Zivilschutzes bei den Überresten des eingestürzten 13-stöckigen Wohngebäudes in Alexandria.

In der ägyptischen Küstenstadt Alexandria ist ein 13 Stockwerke hohes Wohngebäude eingestürzt. Der Nachrichtensender Al-Arabija zeigte am Montag Feuerwehrleute vor einem Trümmerberg in einer Wohngegend. Über mögliche Todesopfer oder Verletzte gab es zunächst keine Angaben. Örtliche Medien berichteten, dass sich im Erdgeschoss des Hauses ein Supermarkt befand.

Alexandrias Gouverneur Mohammed al-Scharif sagte, vor dem Einsturz sei an dem Gebäude ein «vertikaler Spalt» entstanden. Die Wohnungen seien als Sommerunterkünfte genutzt worden. Für den Bau des obersten Stockwerks gab es offenbar keine Genehmigung, weshalb es bereits eine Anordnung gegeben habe, dieses abtragen zu lassen.

Dass Gebäude einstürzen, ist in Ägypten nicht ungewöhnlich. In dem nordafrikanischen Land werden jedes Jahr unzählige Gebäude ohne Genehmigungen gebaut. Bauherren verstoßen dabei häufig auch gegen technische Auflagen zur Sicherheit. Grund dafür ist auch eine eher laxe Aufsicht der Behörden. Die Regierung versuchte in vergangenen Jahren verstärkt, gegen die illegale Bauten vorzugehen.


Bildnachweis: © Stringer/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrmann stirbt in den Fluten
Aus aller Welt

Das Hochwasser in Bayern hat ein erstes Todesopfer gefordert: Ein Helfer starb bei dem Versuch eine Familie zu retten.

weiterlesen...
Lage zugespitzt: Menschen aus überfluteten Häusern gerettet
Aus aller Welt

Einige Flüsse in Bayern und Baden-Württemberg sind bereits über die Ufer getreten. Das Schlimmste könnte erst noch kommen.

weiterlesen...
Dringender Spendenaufruf zur schnellen Wiederherstellung des Heims St.Georg in Schrobenhausen
Aktuelles aus der Region 10

Das Außmaß übersteigt die Fördermittel . Eine Elementarversicherung besteht nicht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Vermisste und ein Toter nach Unwetter in der Schweiz
Aus aller Welt

Unwetter haben in der Schweiz teils schwere Zerstörungen angerichtet. Der weltberühmte Touristenort Zermatt war zeitweise von der Außenwelt abgeschnitten. Eine Person wurde nun tot geborgen.

weiterlesen...
Geflohener Doppelmörder in Brandenburg gefasst
Aus aller Welt

Wegen zweifachen Mordes sitzt ein Mann seit Jahren in Haft. Manchmal darf er das Gefängnis verlassen - das nutzte er zur Flucht. Doch die währt nicht lang.

weiterlesen...
Zweite Leiche im Bodensee gefunden
Aus aller Welt

Innerhalb eines Tages sind im Bodensee zwei Leichen entdeckt worden. Die Polizei ermittelt.

weiterlesen...