7. September 2023 / Aus aller Welt

100 Jahre alte Oma mit Beil getötet - Enkel vor Gericht

Der Mann soll seine Großmutter im März mit einem Beil getötet haben. Er muss sich nun vor dem Landgericht Hamburg verantworten.

Der Angeklagte verbirgt zu Prozessbeginn sein Gesicht hinter einem Aktenordner. Er soll seine im Rollstuhl sitzende Großmutter getötet haben.

Ein Mann, der seine 100 Jahre alte Großmutter mit einem Beil getötet haben soll, muss sich seit Donnerstag vor dem Landgericht Hamburg verantworten. «Er war mit der Pflege überfordert», sagte die Vertreterin der Staatsanwaltschaft bei Verlesung der Anklage.

Er habe die demente Frau im Rollstuhl in der Nacht zum 6. März in ihrer Wohnung im Hamburger Stadtteil Stellingen mit dem Beil angegriffen und mindestens 16-mal auf ihren Kopf- und Halsbereich eingeschlagen. Der in Estland geborene Deutsche muss sich wegen Totschlags verantworten.

Die Rentnerin habe zunächst versucht, den Angriff abzuwehren, berichtete die Staatsanwältin weiter. Sie sei aber zu Boden gefallen und habe unter anderem einen Bruch des Schultergelenks erlitten. Sie sei schließlich an einem Rückenmarksschock gestorben.

Der nicht vorbestrafte Angeklagte hatte laut Polizei an dem Morgen selbst den Notruf gewählt und erklärt, dass er seine Großmutter getötet habe. Die Beamten fanden in der Wohnung die leblose Frau. Der Mann habe sich am Tatort widerstandslos festnehmen lassen.

Die Verteidigerin kündigte für Montag eine Einlassung des Angeklagten an. Sie werde aber beantragen, dass dabei die Öffentlichkeit ausgeschlossen werde. Denn es werde um den psychischen Zustand des Angeklagten zum Tatzeitpunkt gehen. Über diesen Antrag müssen dann die Richter entscheiden.


Bildnachweis: © Markus Scholz/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Lage zugespitzt: Menschen aus überfluteten Häusern gerettet
Aus aller Welt

Einige Flüsse in Bayern und Baden-Württemberg sind bereits über die Ufer getreten. Das Schlimmste könnte erst noch kommen.

weiterlesen...
Feuerwehrmann stirbt in den Fluten
Aus aller Welt

Das Hochwasser in Bayern hat ein erstes Todesopfer gefordert: Ein Helfer starb bei dem Versuch eine Familie zu retten.

weiterlesen...
Mann sticht auf Menschen ein - politisches Motiv?
Aus aller Welt

In der Mannheimer Innenstadt greift ein Mann mehrere Menschen mit einem Messer an. Zu den Verletzten gehört auch Michael Stürzenberger, führender Kopf der Bewegung Pax Europa. Ein Polizist schwebt in Lebensgefahr.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Messerangriff mit Verletzten auf privater EM-Party
Aus aller Welt

Ein Mann attackiert auf einer EM-Party in Sachsen-Anhalt mehrere Menschen. Zuvor soll er einen jungen Mann erstochen haben. Der Angreifer selbst wird von Beamten erschossen. Viele Fragen sind offen.

weiterlesen...
Lächelnde Kate zeigt sich nach halbem Jahr öffentlich
Aus aller Welt

Es ist der königliche Auftritt des Jahres: Rund zweieinhalb Monate, nachdem ihre Krebserkrankung bekannt wurde, macht Kate wieder bei einem offiziellen Termin mit. Der Alltag ist aber noch fern.

weiterlesen...
Viele offene Fragen im Fall Valeriia
Aus aller Welt

Im Fall Valeriia aus Döbeln ist ein Tatverdächtiger gefasst. Die Ermittler in Sachsen suchen aber weiter nach den Hintergründen und dem Motiv - und hoffen auch auf die rasche Auslieferung des Mannes.

weiterlesen...