5. Juli 2023 / Aktuelles aus der Region 10

Ministerrat beschließt neues Projekt für Krankenhausbauprogramm 2024 bis 2028

Ingolstadt erhält Förderung von 26,8 Mio. Euro für Ersatzneubau

Ministerrat beschließt neues Projekt für Krankenhausbauprogramm 2024 bis 2028 - Ingolstadt erhält Förderung von 26,8 Mio. Euro für Ersatzneubau

Psychiatrie Teil 2 am Klinikum Ingolstadt
Alfred Grob MdL gibt heute mit großer Freude bekannt, dass der Ministerrat ein neues Projekt im Rahmen des Krankenhausbauprogramms 2024 bis 2028 beschlossen hat. Im Fokus dieses Programms steht die Förderung des Krankenhausbauwesens, um die Gesundheitsversorgung in Deutschland weiter zu verbessern. Im Zuge
dieser Entscheidung erhält das Klinikum Ingolstadt eine finanzielle Zuwendung von insgesamt 26,8 Millionen Euro für den zweiten Teil des Ersatzneubaus der Psychiatrie.

Das Krankenhausbauprogramm 2024 bis 2028 stellt eine bedeutende Investition in die Gesundheitsinfrastruktur dar und unterstreicht die Wichtigkeit einer modernen und hochwertigen Versorgung für alle Bürgerinnen und Bürger. Die Förderung des Ersatzneubaus der Psychiatrie am Klinikum Ingolstadt verdeutlicht das Engagement des Ministerrats, qualitativ hochwertige psychiatrische Behandlungsmöglichkeiten bereitzustellen.
Dank der großzügigen Förderung von 26,8 Millionen Euro wird das Klinikum Ingolstadt in der Lage sein, einen modernen und zeitgemäßen Ersatzneubau zu realisieren. Dieser Neubau wird den aktuellen Standards der psychiatrischen Versorgung gerecht und schafft optimale Bedingungen für die Genesung der Patientinnen und Patienten.

"Ich bin überaus erfreut über den Beschluss des Ministerrats und die Zuteilung von 26,8 Millionen Euro für den Ersatzneubau der Psychiatrie am Klinikum Ingolstadt", erklärt Herr Grob MdL. "Diese Förderung ist ein wichtiger Schritt, um die Versorgung im Bereich der Psychiatrie und der Krankenhäuser sowohl in Ingolstadt als auch in den umliegenden Regionen nachhaltig zu verbessern. Der Ersatzneubau wird unseren Bürgerinnen und Bürgern eine erstklassige Versorgung bieten."

Meistgelesene Artikel

Lage zugespitzt: Menschen aus überfluteten Häusern gerettet
Aus aller Welt

Einige Flüsse in Bayern und Baden-Württemberg sind bereits über die Ufer getreten. Das Schlimmste könnte erst noch kommen.

weiterlesen...
Feuerwehrmann stirbt in den Fluten
Aus aller Welt

Das Hochwasser in Bayern hat ein erstes Todesopfer gefordert: Ein Helfer starb bei dem Versuch eine Familie zu retten.

weiterlesen...
Mann sticht auf Menschen ein - politisches Motiv?
Aus aller Welt

In der Mannheimer Innenstadt greift ein Mann mehrere Menschen mit einem Messer an. Zu den Verletzten gehört auch Michael Stürzenberger, führender Kopf der Bewegung Pax Europa. Ein Polizist schwebt in Lebensgefahr.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie