8. Dezember 2017 / Aktuelles aus der Region 10

Mehr Elektrofahrzeuge im Einsatz

Kommunalbetriebe kaufen erste voll elektrische Kehrmaschine in Bayern

Mehr Elektrofahrzeuge im Einsatz

Für den Fuhrpark der Kommunalbetriebe wurde kürzlich eine voll elektrische Kompaktkehrmaschine der Marke Dulevo beschafft. Es ist die erste ihrer Art für eine bayerische Stadt, wodurch die Kommunalbetriebe hier eine Vorreiterrolle in der kommunalen Stadtreinigung einnehmen, so Thomas Schwaiger, Vorstand der Ingolstädter Kommunalbetriebe (INKB). Das Fahrzeug arbeite „fugenschonend, emissionsfrei und geräuschgemindert und soll für die Straßenreinigung im engeren Stadtgebiet eingesetzt werden.“

Der elektrobetriebene Fuhrpark der Kommunalbetriebe wurde in den letzten Jahren stetig erweitert. So ersetzen mittlerweile fünf E-Golf und ein Audi e-tron Betriebsfahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Aber vor allem in der Stadtreinigung finden leise und abgasfreie Elektrofahrzeuge und -geräte ihren Einsatz. So können die Mitarbeiter der Kommunalbetriebe mit zwei Elektrofahrzeugen und zwei Lastenfahrrädern mit einer Zuladung von 150 Kilogramm verschiedene Reinigungsaufgaben im Innenstadtbereich erledigen. Auch zwei handgeführte elektrische Kehrmaschinen werden bereits erfolgreich eingesetzt. Diese kleinen Fahrzeuge bringen viele Vorteile und Erleichterungen, sie können z. B. in kleine Gassen einfahren, haben kurze Einsatzzeiten auf genau definierten Touren.

Ferner ist auch ein Elektro-Sauger im Einsatz, der in der Innenstadt Grobschmutzteile wie beispielsweise Zigarettenkippen, Papierschnipsel und Laub aufsaugt. Ebenso für den Handbetrieb werden mittlerweile neun elektrobetriebene Elektro-Laubbläser und zwei Elektro-Freischneider genutzt. Schwaiger betonte, es gehe nicht nur um CO2-Einsparung, sondern auch um Feinstaub- und Lärmemissionen.

Auf längere Sicht sollen auch autonome Geräte eingesetzt werden, die derzeit erprobt werden. Da die Kommunalbetriebe mit den bisher angeschafften E-Fahrzeugen und -Geräten durchwegs positive Erfahrungen sammeln konnten, werde man auf diesem Gebiet auch gerne eine Vorreiterrolle übernehmen.

Weitere Informationen:
http://www.in-kb.de/

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrmann stirbt in den Fluten
Aus aller Welt

Das Hochwasser in Bayern hat ein erstes Todesopfer gefordert: Ein Helfer starb bei dem Versuch eine Familie zu retten.

weiterlesen...
Lage zugespitzt: Menschen aus überfluteten Häusern gerettet
Aus aller Welt

Einige Flüsse in Bayern und Baden-Württemberg sind bereits über die Ufer getreten. Das Schlimmste könnte erst noch kommen.

weiterlesen...
Dringender Spendenaufruf zur schnellen Wiederherstellung des Heims St.Georg in Schrobenhausen
Aktuelles aus der Region 10

Das Außmaß übersteigt die Fördermittel . Eine Elementarversicherung besteht nicht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

AOK-Skate-Night am 22. Juni
Aktuelles aus der Region 10

Am Samstag, den 22. Juni findet auf dem Volksfestplatz in Karlshuld die AOK-Skate-Night statt

weiterlesen...
„Gründerwoche mit Höhepunkt: STROMAUFWÄRTS Festival im brigk“
Aktuelles aus der Region 10

Vom 13. bis 15. Juni lässt das brigk Digitales Gründerzentrum im Kavalier Dalwigk das STROMAUFWÄRTS Festival starten

weiterlesen...
Bayerische Landesstiftung unterstützt die Restaurierung Ingolstädter Kulturdenkmäler mit 49.910 Euro
Aktuelles aus der Region 10

Pressemitteilung von Herrn MdL Alfred Grob zur Förderung der Bayerischen Landesstiftung in Ingolstadt.

weiterlesen...