13. Januar 2021 / Aktuelles aus der Region 10

Girls'Day und Boys'Day 2021

Viele interessante Angebote bei der Stadt Ingolstadt

Im vergangenen Jahr mussten die Aktionstage zur klischeefreien Berufswahl leider kurzfristig auf Grund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Die aktuelle Situation würde keine Veranstaltung zulassen, die Gleichstellungsstelle hofft aber, dass sich die Rahmenbedingungen bis zum Veranstaltungstag am Donnerstag, 22. April, verbessern.

Viele Ämter und Dienststellen werden dann ihre Türen öffnen, um Buben einen Einblick in soziale, pflegerische und kaufmännische Berufe und Mädchen in technische, naturwissenschaftliche oder handwerkliche Berufe zu ermöglichen.

Gleichstellungsbeauftragte Anja Assenbaum freut sich, dass sich auch unter den durch Corona erschwerten Bedingungen 16 Einrichtungen gefunden haben, die insgesamt fünfzig Stellen für Mädchen und 26 Stellen für Jungen anbieten.

Die Teilnahme ist möglich für Schülerinnen und Schüler aller Schularten ab der 7. Klasse bis maximal 17 Jahre. Die Teilnahme muss von der jeweiligen Schule genehmigt werden. Die Anmeldung können alle selber über die Internetseiten www.girls-day.de und www.boys-day.de  vornehmen. Hier gibt es auch weiterführende Informationen zu den jeweiligen Angeboten.
Die Stadt Ingolstadt bietet noch einen weiteren Service: Hier erhalten die angemeldeten Jugendlichen nach der formalen Anmeldung im Internet weiterführende Informationen zur gewählten Stelle und dem Veranstaltungstag bei der Stadt per Post.

Eine gute Vor- und Nachbereitung dieses Tages in der Schule erhöht den Erfolg für die Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler. Lehrerinnen und Lehrer können sich bei Fragen gerne an die Gleichstellungsstelle wenden.

Andere Unternehmen, die sich dem Projekt anschließen möchten, können sich bei der Gleichstellungsstelle oder direkt beim Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. melden. Hier erfolgt nicht nur Beratung, es kann auch umfangreiches Informationsmaterial angefordert werden.

Diese bundesweite Koordinierungsstelle hilft auch weiter, wenn Unternehmen in diesem Jahr ihr Angebot digital durchführen wollen.

Der Girls' und Boys'Day ist jedes Jahr eine gute Gelegenheit um zu zeigen, welche Vielfalt an Berufen es gibt und welche Berufsgruppen für den Erfolg der Unternehmen notwendig sind. Die Betriebe können sich direkt im Internet registrieren und ihre Angebote einstellen. Die Gleichstellungsbeauftragte Anja Assenbaum und ihr Team stehen gerne für Fragen zu Verfügung.

Dass Girls' und Boys'Day wichtige Aktionstage sind, zeigen nicht nur zufriedene Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sondern auch die Rückmeldungen der Unternehmen und die beobachteten Veränderungen bei der Berufswahl: Jahr für Jahr fallen klassische Berufe aus dem „Katalog“ der Girls' und Boys'Day-Berufe.

Die Mädchen können in diesem Jahr beim Amt für Brand- und Katastrophenschutz (Berufsfeuerwehr), im Amt für Informations- und Datenverarbeitung, in der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft (GWG) bei der Stadtbus Ingolstadt GmbH, der Zentralkläranlage und dem Zweckverband Müllverwertungsanlage spannende technische und handwerkliche Berufe kennenlernen.

Die Buben können in verschiedenen Kitas der Stadt Ingolstadt, der Spitalstiftung Ingolstadt (Heilig-Geist-Spital und Anna-Ponschab-Haus) sowie im Alten- und Pflegeheim Klinikum Ingolstadt, der Stadtbücherei und ganz neu auch im Existenzgründerzentrum und dem Peter-Steuart-Haus einen Einblick in pädagogische, pflegerische und kaufmännische Berufe gewinnen.

Die Gleichstellungsstelle und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der jeweiligen Dienststellen freuen sich auf interessierte Jungen und Mädchen, die beim diesjährigen Girls' und Boys'Day dabei sein wollen. Über den Aktionstag hinaus besteht bei der Stadt Ingolstadt auch die Möglichkeit sich verschiedene Fachbereiche im Rahmen eines Praktikums näher anzuschauen. Die Stadt und die Beteiligungsgesellschaften bieten ein umfangreiches Spektrum an Ausbildungs- und Studienplätzen, in die man auch beim Girls' und Boys'Day schon mal hineinschnuppern kann.

Anmeldeschluss für die Angebote der Stadt Ingolstadt und der städtischen Beteiligungsunternehmen ist der 18. April.

Das könnte Dich auch interessieren:

Oberbürgermeister Dr. Scharpf besucht den THW Ortsverband Ingolstadt
Aktuelles aus der Region 10

Dr. Scharpf zeigte sich tief beeindruckt von der Leistungsfähigkeit des THW Ingolstadt

weiterlesen...